VW Tiguan II R-Line - Pflegetagebuch eines Nachtschattenhybriden

  • Mein "Trennmittel" also Hyperdressing zwischen Originalteilen und dem Dreck, stehtt nun bereit.Der Freundliche sagte, ja.ja Hyperdressing, früher, ja früher haben wir Siliconpray genommen......


    Mein Tiger steht nun beim Händler. Ich muß da jetzt hin für´s Papiere abgeben und verdonnern....keine Waschanlage, nicht mit alten Lappen trocken reiben, wenn der nach möglichem Regen in den Verkaufsraum gerollt wird......

  • gratuliere! Super, dass er endlich da ist :thumbup:
    Viel Spaß mit den vielen elektrischen Helferleins :)
    Ich hasse ja Beschreibungen zu lesen, aber die vielen Assistenten (besonders der Tempomat) haben bereits die eine oder andere Falte auf die Stirn gezaubert :thumbsup:

  • Bei der Wäsche vor 2 Tagen hab ich mir an der Ladekante zwei Wasserflecken reingezogen.
    Unser Wasser ist sehr kalkhältig mit ca. 32 Härtegraden.
    Als ich nach Hause kam ist vom Schaumstoffstreifen unter der Kennzeichentafel noch etwas Restwasser über die Heckklappe und der Stoßstange gelaufen.
    Fahrzeug stand den ganzen Tag in der prallen Sonne und ich habs erst heute Morgen bemerkt.


    Leider kein Vorher Foto gemacht. Sorry.
    Einen Rest des Wasserläufers unter dem Kennzeichen hab ich am Ende noch festgehalten, damit ihr euch vorstellen könnt wie es aussah.


    Der sichtbare Rest lief weiter über die Ladekante nach unten:




    Zuerst wurde die Stelle in 2 Durchgängen mit ONR blau gereinigt.


    Im unteren Bild seht ihr noch die übrig gebliebenen Kalkränder:



    Anschließend versuchte ich mich mit verschiedenen Detailern.
    Ihr kennt es ja, die Auswahl für Menschen mit Nagel im Kopf ist groß :rolleyes:



    Den Koch Chemie Finish Spray Exterior habe ich nicht am Bild und wollte ich nicht verwenden. Durch seine sauren Inhaltsstoffe beschädige ich mein Coating. Diese Erfahrungen hab ich bereits gemacht und wollte andere Mittel testen, wie es mit der Beständigkeit des Suave aussieht bzw. primär sollten natürlich die zurückgebliebenen Kalkränder entfernt werden.


    Zuerst nahm ich den Meguiars Ceramic Detailer, danach Sonax Ceramic Detailer und als Nummer 3 den Innovacar Detailer.
    Keiner der 3 Kandidaten konnte in diesem Fall die Flecken entfernen.


    Hier ein Beading Übersichtsbild nach der Anwendung der 3 Detailer.


    Links behandelt und rechts unbehandelt:


    Offensichtlich hat das Suave schon ein wenig gelitten. Noch Rückstände von den Detailern?
    Es folgten 2 Runden CarPro Eraser inkl. einer 5 minütigen Wartezeit, damit der Eraser gut ablüften kann.


    Übersichtsbild vom Ergebnis. Links behandelt und rechts unbehandelt:



    Detailaufnahme behandelte Stelle mit den Kalkrändern:


    Detailaufnahme unbehandelter Bereich:


    Das Suave hat definitiv gelitten und die Flecken sind ebenfalls nicht restlos weg.


    Als nächster Schritt folgte der Kamikaze Wasserfleckenentferner:


    Ich verwendete die Nr. 2.
    Der Silicia Scale Remover (kleine Flasche) ist konzentrierter und funktioniert etwas schneller.


    Warnhinweis von meiner Seite:
    Unbedingt Schutzhandschuhe tragen!!!
    Das Zeug reagiert sehr aggressiv auf der Haut!


    Hier nochmal der verbliebene Kalkrand unmittelbar vor der Anwendung des Wasserfleckenentferners:



    Nach einer 2-fachen Anwendung hier das Ergebnis:


    Es wurde nur minimal besser.
    Somit das Zwischenfazit für mich:
    Der Rest hat sich meiner Meinung nach durch die hohe Wasserhärte im Zusammenspiel mit der direkten Sonneneinstrahlung bei sommerlichen Temperaturen in den Lack eingebrannt.
    Ich hab einen empfindlichen Klarlack erwischt und offensichtlich damit die Arschkarte gezogen.
    Natürlich trägt die dunkle Farbe einen Teil dazu bei, da sich der Lack in der Sonne noch mehr aufheizt als auf hellen Farben.


    Die Geschichte hat noch kein Ende und wartet noch mit Anworten.
    Es kommt noch weiteres Bild- und Videomaterial.



    Weiter gehts in wenigen Minuten im nächsten Post.

  • Für einen weiteren Beadingtest hab ich noch einen Durchgang mit CarPro Eraser gemacht und anschließend mit dest. Wasser nachgewischt.
    Nach einer 10 minütigen Kaffeepause folgten die Bilder.


    Übersichtsbild. Links behandelt und rechts unbehandelt:



    Detailbild behandelter Bereich:



    Detailbild unbehandelter Bereich:


    Klar und eindeutig. Der Waterspot Remover hat das Suave angegriffen und die Flecken waren immer noch sichtbar.



    Es folgte der nächste und letzte Versuch.


    Härtere Geschütze für eine thermische Behandlung des Lackes:



    Der Laserpointer des Infrarotthermometers offenbarte die Kalkränder etwas besser am Bild.
    Hier nochmal die beiden Flecken welche sich nicht entfernen ließen:






    Eine gute Möglichkeit Wasserflecken besser sichtbar zu machen :thumbsup:



    Die thermische Behandlung hab ich in einem Video festgehalten. Dauer etwa 2:30 Minuten.
    Zu Beginn seht ihr im Laserpointer den Kalkrand. Nach ca. 20 Sekunden könnt ihr weiterspulen, da ich den gesamten Vorgang gefilmt habe. Bei 1:50 wieder aufdrehen, da fahre ich den ganzen Bereich mit dem Laserepointer bei ausgeschaltener Heißluftpistole ab und man sieht dass die Rückstände restlos entfernt wurden:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Im Vergleich zur Motorhaube verschwanden die Ränder bereits bei einer Oberflächentemperatur zwischen 50 und 60 Grad.
    Auf der Haube waren es etwas über 70 Grad.
    Also auf lackiertem Kunststoff scheint es früher zu funktionieren und daher sollte man mit dem Temperaturen etwas vorsichtiger sein.



    Abschließend noch ca. 20 Minuten den Lack abkühlen lassen für einen finalen Beadingtest.


    Das Beading hat sich wie erwartet nicht gebessert, aber die Flecken sind restlos weg.


    Übersichtsbild. Links behandelte Fläche - rechts unbehandelt:



    So das wars vorerst einmal. Mal sehen welche Überraschungen es in den nächsten Wochen gibt.
    Mir wird definitiv nicht langweilig mit dem Kübel :thumbsup:

  • Danke für die genaue Dokumentation, sehr interessant! Ich drücke dir die Daumen, dass die Ränder nicht wieder kommen.


    Eine punktuelle Politur wäre wahrscheinlich der nächste Schritt gewesen?


    Ich hatte auch schon das Vergnügen, wobei ich bei mir nicht weiß ob es genau Kalkflecken waren, wahrscheinlich eher so ein Regen-Polen-Harz-Gemisch vermute ich. Bei mir hatte letztendlich dann aber eine Politur mit Mikrofaser und Menzerna 400 geholfen. Vorher mit Schaumstoff und Meg UC war noch nichts zu machen…

  • Eine punktuelle Politur wäre wahrscheinlich der nächste Schritt gewesen?

    im Prinzip ja, aber nicht vor dem nächsten Frühjahr.
    Im Moment ist alles weg, auch nach 8 Stunden in der Sonne brutzeln.
    Nach den bisherigen Erfahrungen kamen nur die Schatten von Insektenleichen gelegentlich wieder zum Vorschein.
    Bei Kalkflecken hatte ich es noch nicht. Wenn sie einmal entfernt sind, war die Sache erledigt.

  • Das ist jetzt wirklich für mich der Nagel im Kopf Sei mir nicht böse aber da wäre wohl ein wenig Essig-Essenz im Mikrofaser, dann destiliertes Wasser und dann ggf coating nachlegen zielvoller gewesen.

    und du bist überzeugt, dass es funktioniert hätte, wenn nicht mal der Waterspotremover Erfolg brachte?

    Hast Du mal einen Link zu deinem Heißluftfön mit Thermometer?

    bitteschön

  • Auf jeden fall im bezug auf die kalkentfernung. Kalk wird nunmal durch säure angelößt, da bringt es nur bedingt etwas vorher mit ph neutralen deteilern/reinigern drauf rumzuwischen. Der zurückbleibende Rand muss dann natürlich mit der "nagel im kopf" methode behandelt werden :D

  • Wäsche Nummer 4
    Heutiges Männerjoga in Form einer Trockenwäsche.


    Beading der Vorsprühlösung D115 (1:20) :


    Insekten ließen sich einfach entfernen.
    Keine Kalkränder an der Ladekante sichtbar.
    Felgen und Reifenflanken ebenfalls mit D115 gereinigt und direkt Reifenschmatze rauf.
    Mal sehen ob es ohne große Vorarbeit zu braunen Flecken führt.


    PURE:EST T2 Dressing mit seidenmatten Look:


    Ein guter Kaffee mit artgerechter Tasse nach Beendigung der heutigen Jogaübung darf natürlich nicht fehlen :)

  • ..... mit D115 gewaschen, aber ich habe die Mischung 1:4 benutzt, weil es so in der Anleitung steht. Funktioniert es genauso gut mit 1:20?

    Ich gebe einen Meßbecher , also 50 ccm auf 10 Liter, damit der Waschhandschuh besser flutscht. Das ist 1:200


    edit: Ist doch in dem Fall ein ganz normales wachshaltiges Shampoo

  • Mischungsverhältnis 1:20? Ich habe meinen heute auch kurz mit D115 gewaschen, aber ich habe die Mischung 1:4 benutzt, weil es so in der Anleitung steht. Funktioniert es genauso gut mit 1:20?

    im Sommer 1:20 und im Winter 1:10. Komm damit gut klar und Schmutzlösung passt ebenfalls. Wenn stärker verschmutzt, dann gibt es sowieso klassische Wäsche oder Rinseless.