Zastava 620B - Farm-Truck - Kamion

  • So weiter gehts.


    Heute meine überarbeiteten Rückleuchten und Halter montiert.

    Die Rückleuchten hab ich eigentlich als Ersatzpaar geschossen und schon vor Lieferung gehabt. In der Wartezeit also hergerichtet und die am LKW montierten sind jetzt die Ersatzlampen :D


    Zuerst auseinander gebaut und gestrahlt.


    Ausgangszustand



    alten Lack entfernt



    grundiert mit Rostschutz



    Chrom wieder aufpoliert



    Die Plastikgläser ebenfalls poliert



    Und das Metallgehäuse in hochglanz schwarz lackieren lassen. Natürlich danach mit Carpro Professional keramisch versiegelt.




    Weiter im nächsten Post

  • Da sind mir zwei Ideen gekommen.


    Die erste. Wenn ich auf Treffen bin, nehme ich meistens eh meine Kennzeichen runter oder mache andere drauf. Also wieso nicht Werbung gleich integrieren. Somit auf der Metallplatte für den Kennzeichenhalter gleich mal Werbung geschalten



    Nachdem ich noch ein altes YU-Kennzeichen von Zagreb hatte, dachte ich mir, es wäre doch ganz cool, dies auf der anderen Seite zu integrieren. Leider gabs hier keine Halterung. (in nennen wir es, weiser Vorraussicht, hat mir der Verkäufer der Rückleuchten 2x welche mit Kennzeichenleuchte verkauft). Perfekt.


    Also Maße genommen und dann beim Vater der Freundin in 3D Drucken lassen.





    Wenn das nicht geil wird :love:



    von hinten




    Zu gut geworden.


    Bei Dunkelheit leuchten jetzt schön beide Kennzeichen. Mir gefällts super!


  • Alter du bist einfach krank (im positiven Sinne). Der Rücklichteinsatz sieht aus wie neu...
    Respekt für die Liebe die du in dieses Projekt steckt.

    Danke dir! Freut mich zu hören :) Auf die Rückleuchten bin ich auch stolz.

    Hätte ich mehr passendes Werkzeug und Platz wäre hier und da ein My mehr Perfektion drin gewesen.


    Wird Zeit das ich mir das endlich mal live anschaue

    Jederzeit, einfach eine PN schreiben 8)

  • nach langer Pause, wegen dem Lackierer, Aufträgen usw. gehts ein wenig weiter.


    Die Kotflügel sind endlich fertig. Sind perfekt geworden, wenn man sichs ans Ausgangsmaterial erinnert. Kam jetzt Rostschutzgrundierung, 2K Grundierung von Raptorlack und der Raptorlack an sich drauf


    Die Front ist endlich wieder glatt 8)




    Auch mal die Sonnenblenden gereinigt :D





    Nach der ersten Runde sah das weiße Tuch so aus



    Am Ende so



    und die Blenden so



    Passt wieder.


    als nächstes kommt die Sitzbank dran. Aufpolstern und neuen Bezug. Will bis August TÜV ready sein....

  • auch hier geht es Stück für Stück weiter.


    Erstmal die Sitzbank neu beziehen... Dazu hab ich mir die Bezüge in Mazedonien fertigen lassen. Ich hatte Glück ( außer dass das Kopfteil, warum auch immer in grau anstatt braun gemacht wurde), nicht wie mein Kollege siehe Bilder. Nach einiger Wartezeit hatte ich alles in braun.



    Unter dem alten Leder verbarg sich toller Samt Stoff ^^


    Probeziehen, passt. Welch ein Dusel.



    Also Schaumstoff passend ziehen und bearbeiten.






    Die Keder hat er dezent an der einen Stelle verkackt....


    Ergebnis trotzdem toll geworden!


    dazu noch die Seitenverkleidungen gemacht.




    Mein Kollege hat da weniger Glück gehabt.... 8| 8| <X =O || :/ :S X/


  • und weiter gehts


    Nachdem die Bremsen eine Bremswirkung von ca 0,7% aufweisen, musste da Hand angelegt werden.


    Hinterrad. Radbremszylinder sagt nein.



    So sahs im Übrigen bei allen 4 Rädern aus. Bremsbeläge der Backen ungleichmäßig abgefahren, Zylinder undicht bzw kaputt.


    Also ausgebaut, in Nürnberg einen Spezialisten gefunden. Der kann Bremsbacken neu beziehen, da keine Neuteile auffindbar. Radbremszylinder kommen aus Holland vom Fiat 615.


    Ebenso kann ich diese speziellen Exzenterschrauben nicht auftreiben. Also muss ich die alten Aufarbeiten....





    Die Felgen und Reifen hab ich gereinigt. Hab diese nur fürn TÜV auf die Schnelle schwarz lackiert. Übern Winter werden die komplett aufgearbeitet.







    Hoffe heute meine Bremsbacken abholen zu können und nächste Woche dann einzubauen.