Nach 10 Jahren Autopflege-Abstinenz: Menzerna Probleme? Interessenkonflikte in anderen Foren? Kann mich jemand up-to-date bringen?

  • Hallo liebe Gemeinde,


    hier spricht jemand, der gut 10 Jahre lang garnix gemacht hat, und jetzt wieder Bock hat :D

    gleichzeitig hab ich sicher auch seit 10 Jahren nix mehr in ein deutsches Forum geschrieben, sondern eher immer still mitgelesen.

    Leider fällt mir immer wieder auf, dass speziell deutsche Foren oft sehr unfreundlich sind, und hoffe jetzt einfach mal, dass das hier nicht so ist,

    ich niemanden negativ triggere, und einfach ein freundlicher Austausch zustandekommt :)


    Soviel zum Vorwort :D

    Nun komme ich mal zum Wesentlichen:


    Ich habe früher häufiger Fahrzeuge aufbereitet, war speziell in "einem anderen Forum" unterwegs, und habe stets mit Exzenter und Menzerna Politur gearbeitet.

    Jetzt, wo ich nicht mehr 20 bin, habe ich mal wieder zugelangt, mir eine 6100pro gekauft, ein paar neue Lake Country Pads in orange, die Menzerna 3in1 und die 2500er, da meine alten Polituren nach der Zeit natürlich nicht mehr wirklich zu gebrauchen sind.


    Grundsätzlich finde ich die 3in1 echt nice! Aber man kennt es ja, wer einmal Blut leckt... also hat mir bei Zeiten die one-step-Geschichte nicht mehr gereicht, und ich möchte mal wieder bisschen mehr reißen. Die 2500er, ich weiß nicht, so recht zusagen will sie mir nicht. Irgendwie hatte ich bei beiden Menzernas vernünftige Ergebnisse, aber trotzdem neigten sie zum schlieren, machten den Eindruck ich kriege sie nicht durchgefahren, und machen einen (haptisch) eher stumpfen, als einen arschglatten Lack. Also erstmal bisschen gegoogelt, was andere so denken, vllt macht man ja was falsch... Dabei bin ich hier auf einige Threads aufmerksam geworden, die schreiben "Menzerna zickt gerne mal", "Menzerna wird gelobt weil Forenpartner", und und und...


    Ich merke gerade, ich schweife extrem ab und langweile euch wahrscheinlich zu Tode -

    Wer kann mich mal ein wenig updaten? Ich habe viel gegoogelt und gesucht, aber die Fülle an Neuheiten ist einfach unüberschaubar. Klar, am Ende ist auch vieles subjektiv.

    Aber was würdet ihr so empfehlen? Auch gerade die Sonax Profipolituren interessieren mich schon sehr. 3m stößt mich ab, ich mochte Polierstaub nie sonderlich, und 3m hatte stets reichlich davon.


    Gibt es paar gute Empfehlungen für folgende Kategorien?


    1 - one step Politur für quik-n-dirty (:D) Aufbereitungen?

    2 - eine Art zwei Step System, wenns etwas genauer werden darf?

    3 - ggf auch gerne Pad Empfehlung, wenn ihr meint die Lake Country orange sind nicht für alles sinnvoll

    4 - was hab ich so verpasst über die Jahre? Ich nehme mir gerne alles an :)


    das Ganze basierend auf Verarbeitung mit der 6100. Eine billig Rota hab ich zwar auch noch, aber traue mich vorerst nicht so recht ran. Ggf. gibts ja zb auch Lammfelle für die Exzenter, soweit ich weis :/


    Schmeißt mir gerne einfach mal eure Schwarmintelligenz entgegen, das würde mich sehr freuen :)

    Vielen Dank!

  • Hehe, schau mal wer da ist, der Erzgebirgler !



    Willkommen zurück.


    Ja, ein Hobby darf auch mal einschlafen, in den letzten 10 Jahren hat sich aber auch einiges an Infoquellen und Chemie getan.

    Youtube Kanäle, Blogs, Vlogs, Podcasts, auch die Firmen sind teile präsenter geworden und offener in der Kommunikation.

    Was Exzenter angeht, da hat Sonax ne schöne Politur für, gibt aber auch andere tolle Sachen und Systeme.


    Ich bin gespannt auf die 1000 und 1 Empfehlungen.

    LC Pads sind immer noch wirklich gut, für Excenter gibt es aber auch gute andere Pads

    Menzerna hatte ich seit Jahren nicht mehr in der Hand.


    Wenn du mal auf neuesten Stand kommen willst und dir podcast liegt, dann kannst Du ja mal bei Autopflege24.net den podcast reinziehen, sind schon über 100St. , aber du wirst Grundsätzlichkeiten der letzten Jahre und aktuelle Themen und Produkte danach kennen.

    ne Zusammenfassung wird dir jetzt keiner grob zusammenschreiben wollen ...

  • LC Pads sind immer noch wirklich gut, für Excenter gibt es aber auch gute andere Pads

    Menzerna hatte ich seit Jahren nicht mehr in der Hand.

    +1 :)


    4 - was hab ich so verpasst über die Jahre? Ich nehme mir gerne alles an :)

    Keramik ist mittlerweile überall, Keramikcoatings lassen sich deutlich entspannter verarbeiten, als noch vor 10 Jahren.

    So langsam kommt nach Keramik das nächste große Thema: Graphene. Bisher aber noch nicht ganz ausgereift.


    Auch gerade die Sonax Profipolituren interessieren mich schon sehr

    Bin auch ein Fan der Sonax Polituren, besonders im Finish/Medium Bereich (Sonax Ex0406). Gefühlt machten einige sehr gute Cutting Polituren in den letzten Jahren hier im Forum die Runde. Mir persönlich hat die Dynared sehr gut gefallen.

  • Hehe, schau mal wer da ist, der Erzgebirgler !

    Jawohl, da sind ja direkt wieder die alten Gesichter! :D Sehr schön!

    Auf jeden Fall, ich habe schon bemerkt dass sich einiges getan hat! Habe auch schon reichlich Stunden auf youtube und co verbrannt und den ein oder anderen Kanal gefunden, der mich wieder etwas ins Thema eingearbeitet hat.


    Podcast klingt doch vernünftig, und ist mit der Arbeit gut zu vereinbaren, wenn man ohnehin 10h in der Garage klebt kann man sich ja beschallen lassen, bisher musste Joe Rogans Podcast immer herhalten :D


    Keramik ist mittlerweile überall, Keramikcoatings lassen sich deutlich entspannter verarbeiten, als noch vor 10 Jahren.

    So langsam kommt nach Keramik das nächste große Thema: Graphene. Bisher aber noch nicht ganz ausgereift.


    Bin auch ein Fan der Sonax Polituren, besonders im Finish/Medium Bereich (Sonax Ex0406). Gefühlt machten einige sehr gute Cutting Polituren in den letzten Jahren hier im Forum die Runde. Mir persönlich hat die Dynared sehr gut gefallen.

    Das Keramik Thema ist mir auch schon aufgefallen 8| das hab ich auch schon (ziemlich weit hinten) auf meine wanna-do-list geschrieben, aber bis es soweit ist, möchte ich mich erstmal mit Polierarbeiten und "Normalen" Wachsen bzw Versiegelungen wieder in die Materie einarbeiten.


    Na mal schauen ob noch 2 oder 3 Leute was sagen möchten, aber wie gesagt, grundsätzlich ist mir bewusst dass ohnehin vieles Subjektiv ist, jeder seine Lieblingsmittelchen hat, und eben diese empfehlen wird, aber grundsätzlich klingt die Sonax Linie ja schonmal interessant und ich werde mir wohl einfach mal die 0406 und die 0505 bestellen und antesten :) auch die "neue, verbesserte" Formel der Menzerna400 (evtl mit Lammfell - damit man das mal probiert hat - vllt ne gute Option um Vorarbeit bspw an den unteren Türen zu leisten) klingt interessant.

  • Ansonsten könntest du das Thema Keramik mit einer Sprühversiegelung starten. War bei meinen Fahrzeugen/Aufbereitungen bisher keine Seltenheit, dass Keramik-Sprühversiegelungen länger gehalten haben als manche Wachse.


    Gut und günstig die Keramik Spray Versiegelung von Sonax. Die ist hier im Forum auch sehr beliebt, zaubert schöne Perlen, ist sehr schnell aufgetragen und nicht so stumpf wie z.B. Sonax Netshield ;) gut in Kombination mit dem Sonax Ceramic Detailer.


    Weiterhin:

    Hier im Forum wirst du auch oft Produkte von Fireball und Labocosmetica finden, die in der Regel sehr empfehlenswert sind.

  • Hi, willkommen zurück

    .......

    die Menzerna 3in1 und die 2500er, da meine alten Polituren nach der Zeit natürlich nicht mehr wirklich zu gebrauchen sind.

    was soll mit den mit alten Polituren passieren?

    Als Hobbyanwender kann ich mir nur vorstellen, daß das Wasser gefault ist, sich in der flüssigen Substanz Batterien gebildet haben, die Emulsion sollte also "stinken".

    Das Gesteinsmehl, das eigentliche Granulat, welches sich Jahr Millionen Jahre überlebt hat wird sich ja nicht verändern. Und das sich die Korngröße verändert, kann ich mir nicht vorstellen, denn das Gesteins-Mehl, die Korngröße verändert sich ja nur durch aneinander reiben. Da zersetzt sich chemisch nichts!


    ich bin auch beim Sonax Netshield und den Ceramic Datailer von SX. Für die Felgen nehme ich immer noch das High temp Wachs. Habe mir nach 8 Jahren sogar eine neue Dose bestellt...die alte Dose könnte ja mal leer werden. :-))

  • Gut und günstig die Keramik Spray Versiegelung von Sonax. Die ist hier im Forum auch sehr beliebt, zaubert schöne Perlen, ist sehr schnell aufgetragen und nicht so stumpf wie z.B. Sonax Netshield ;) gut in Kombination mit dem Sonax Ceramic Detailer.

    Danke! :) direkt angefixt, ich hab mir mal die besagten Sonax Polituren und direkt die Sonax Ceramic Spray Versiegelung (diese deutsch-englisch-Geschichte triggert mich ungemein! :D ) und den zugehörigen Detailer bestellt :) Bin gespannt. Man, neues Zeug testen... ich hab es vermisst!



    Hi, willkommen zurück

    was soll mit den mit alten Polituren passieren?

    Gute Frage! Chemie war leider nie mein Fach damals. Ich kann nur so viel sagen:

    Ich hatte noch zwei Chemical Guys Polituren von "anno dazumal" stehen. Die sind beide irgendwie extrem flüssig geworden, und wie du schon sagtest, rochen sie seltsam. War mir zu heiß die auf Lack zu schmieren, nur um 30 Euro für etwas neues zu sparen. In meinen Menzerna Flaschen waren ohnehin nur so geringe Reste, dass ich damit nicht sonderlich weit gekommen wäre, deshalb habe ich einfach neu bestellt und es bisher auch nicht bereut.

  • "neue, verbesserte" Formel der Menzerna400

    greif zur Sonax Cutmax und gut. Ist erprobt, auch auch Fell ...



    und "Normalen" Wachsen bzw Versiegelungen wieder in die Materie einarbeiten.

    Also normale Wachse stehen hier leider auch nur noch rum.


    Die gepimpten Wachse, auch in Sprühform und moderne Versiegelungen mit "Ceramic"-Anteilen sind einfach anzuwenden und haben Paste Wachse übertroffen. Paste Wachs ist was für die ganzen Leute, bei denen Zeit und Effizienz keine Prio mehr haben.

  • Auf jeden Fall, ich habe schon bemerkt dass sich einiges getan hat! Habe auch schon reichlich Stunden auf youtube und co verbrannt und den ein oder anderen Kanal gefunden, der mich wieder etwas ins Thema eingearbeitet hat.

    Hoffentlich nicht alles geglaubt bei Xaron äh Detailingschool, 83metoo und Co. ...


    Autolackaffen kann man eigentlich empfehlen

  • Autolackaffen kann man eigentlich empfehlen

    Nach deren fragwürdigen Testergebnissen von dem Dr Wack Mist, sollte man auch hier nicht mehr blind vertrauen.

    Ich schaue ansonsten im deutschsprachigen Raum noch gern Videos von Detailingverliebt. Seine Tests haben bisher immer die Ergebnisse hier aus dem Forum oder auch meine eigenen wiedergespiegelt.

  • da hast du recht, so weit war aber selbst ich noch nicht,


    das schmälert aber nicht ältere Beiträge von denen. Die Besuche von Sonax fand ich immer sehr informativ.


    ja Detailingverliebt habe ich auch immer viel mitnehmen können.

  • 10 Jahre...

    solang bin ich auch ungefähr im "Autoputzhobby". 8) Letzter Zeit mit äußerst nachlassender Intensität. Habe im Keller noch gefühlte 5 kg/Liter Wachse, die werden meine Urenkel noch "verkleistern" müssen. :) Eine Flasche mit vertrocknetem Coatingklumpen habe ich auch schon entsorgen müssen....

    Ich schaffe es gerade noch mit der grünen ONR Mischung in der Sprühflasche einmal ums Auto. =O


    Wollte bestimmt keiner wissen, aber die "10 Jahre" haben mich zu der Reflexion verleitet.

    ;)

  • Also normale Wachse stehen hier leider auch nur noch rum.


    Die gepimpten Wachse, auch in Sprühform...

    Okay, Wow 8| Na sieht ja tatsächlich aus als hätte ich bisschen was verpasst ^^

    Was genau verstehst du unter "gepimpte Wachse"?


    Das einzige, was scheinbar tatsächlich so geblieben ist, wie ich es kannte, ist das Thema Scheibenversiegelung. :D

    Da habe ich die Tage mal ein wenig gestöbert, und bin wieder auf die "üblichen Verdächtigen" von damals gestoßen:

    Ombrello und Gtechnic G1 (natürlich gibt es mittlerweile eine viel größere Auswahl, aber scheinbar werden die beiden Produkte bis heute gelobt)


    Ja man, so ähnlich ging das bei mir auch los :D zuerst Interessenverschiebung, dann immer weniger gemacht, dann selbst kein schönes Auto mehr besessen wo es sich lohnen würde, und zack! Aus den Augen aus dem Sinn. ^^ Ist ja aber nicht schlimm. Manchmal braucht man eine gewisse Zeit Abstand, manchmal öffnen sich neue Türen, so ist wohl das Leben :P

  • Es gibt heure noch sehr resistente Wachse von Soft99, Infinity Wax oder Neowax No.2 also nix mit Wachse liegen hier nur noch rum! Bei Coatings muss man sehr gründlich und sauber arbeiten, sehr gute Beleuchtung ist hier Pflicht! Einmal ne stelle nicht sauber auspoliert und die ganze Arbeit ist futsch und Kalk mögen Coatings überhaupt nicht!

  • Es gibt heure noch sehr resistente Wachse von Soft99, Infinity Wax oder Neowax No.2 also nix mit Wachse liegen hier nur noch rum! Bei Coatings muss man sehr gründlich und sauber arbeiten, sehr gute Beleuchtung ist hier Pflicht! Einmal ne stelle nicht sauber auspoliert und die ganze Arbeit ist futsch und Kalk mögen Coatings überhaupt nicht!

    Die von dir genannten Wachse sind alles Hybrid Wachse! Die, von denen hier gesagt wird, dass sie nur noch im Regal festbacken, sind zu 99% Naturwachse, die älter als eine Dekade sind ;)

  • Was genau verstehst du unter "gepimpte Wachse"?

    :)

    Die üblichen Verdächtigen wie Collonite und FK1000P kennst Du noch?

    Gepimte Wachse, weil das keine reinen Wachse mehr sind, so wie früher schon einige Wachse eher Versiegelungen in Pastöser Form waren bzw Wachse, auch Sprühwachse, die bereits Versiegelungsanteile drin hatten.


    Das Stichwort Ceramic oder Graphene wird dir aktuell öfters begegnen.

    Beispiel im autopflege24.net Shop

    Vonixx


    Suchergebnisse für: "Vonixx" (autopflege24.net)


    - schade, dass die Sprühwachse nicht mehr gelistet sind.


    Dort gibt es reines Wachse und Wachs mit Silica Anteilen für besseres Abperl- und Standzeitverhalten.

    Gepimpt oder modifiziert, ergänzt whatever. Kannst das nennen, wie du magst ...

  • Das Keramik Thema ist mir auch schon aufgefallen 8| das hab ich auch schon (ziemlich weit hinten) auf meine wanna-do-list geschrieben

    Und da lass es auch. Du bekommst nur eine unvergleichlich hohe chemische Resistenz. Aber es ist halt langweilig. Ich habe seit Juni Adams Graphene drauf. Soll angeblich bis zu 7 Jahre halten.

    Selbst wenn es nur drei Jahre hält - wäre immer noch langweilig.

    Was sich in den vergangenen 10 Jahren nicht geändert hat: Es gibt immer noch nichts, das vor Kratzern schützt.

    Musst bei der mechanischen Lack-Reinigung weiterhin super vorsichtig sein - und wenn Du super vorsichtig bist, brauchst Du auch nichts, was eine unvergleichlich hohe chemische Resistenz hat.


    Was sich auch nicht geändert hat: Look kann man weiterhin nicht messen. Wer will, dass der Lack aussieht, als sei er mit Tortenguss überzogen, muss sich nach wie vor auf Meinungen verlassen. Die sich selbstverständlich widersprechen können.