Druckverlust bei Gartenschläuchen - Infobericht bzgl. 1/2" und 3/4" Schläuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Druckverlust bei Gartenschläuchen - Infobericht bzgl. 1/2" und 3/4" Schläuche

      Hallo zusammen,

      da ich mir einen neuen Gartenschlauch zulegen muss, habe ich mich ein wenig mit dem 1/2"
      sowie dem 3/4" System beschäftigt. Eigenlich hatte ich vor einen 1/2" Schlauch zu kaufen,
      da bei meinen Eltern alle Anschlüsse darauf ausgelegt sind.

      Nun habe ich mich auch mit dem Druckverlust beschäftigt, da ich gerne einen mind. 35m Schlauch
      hätte um ein wenig Reserve von der Länge her zu haben. Bei der Recherche bin ich auf einige
      Dinge gestoßen, die sehr interessant finde und Euch nicht vorenthalten möchte...

      Nun folgt eine Zusammenstellung aller Informationen die ich gefunden bzw. Antwoten die ich auf Anfragen bekommen habe...

      Durch Schläuche und Leitungen entstehen nicht zu unterschätzende Druckverluste!

      Der Durchfluss wird durch Reibung im Schlauch gebremst. Die höchste Reibung ensteht hier
      an der Schlauchwandung. Zur Mitte (vom Querschnitt her gesehen, nicht von der Länge des Schlauches)
      lässt diese Reibung nach.Je kleiner der Schlauchquerschnitt ist, desto größer ist die Fläche, die Im Verhältnis
      zum Gesamtquerschnitt von der Reibung der Wandungen beeinflußt werden.

      Hier mal eine bildliche Darstellung:

      Die Reibung (rot) nimmt von der Wandung zur Mitte ab. Bei 1/2" Schläuchen ist der verlustfreie Querschnitt
      kleiner als der durch Reibung beeinflusste Querschnitt.

      Bei einem größeren Durchmesser ist der verlustfreie Querschnitt deutlich größer. Das Fördermedium (Wasser)
      kann dort ungehindert fließen.



      Nun kommen wir zu den Berechnungen des Druckverlustest der Querschnitte...Als Grundlage für die Berechnungen dienten
      ein Innendruchmesser von 13mm sowie 19mm. Die Länge betrug 50m. Bei meiner Recherche bin ich auf Rauhigkeitswerte
      von 0,03mm gestoßen, die ich übernommen habe. Den Volumenstrom habe ich mit 1 m3/h angegeben sowie das Gewicht
      von 1.000 Kilo bei 1 m3 Wasser.

      Vergleichen wir nun mal die Berechnugen der verschiedenen Querschnitte...

      Berechnungsausgabe Innendurchmesser 13mm (1/2")
      Fördermedium: Wasser 20 °C / flüssig
      Volumenstrom: 1 m³/h
      Dichte: 1000 kg/m³
      Dynamische Viskosität: 1001,61 10-6 kg/ms

      Rohrleitungselement: Kreisrohr
      Elementabmessungen: Rohrdurchmesser D: 13 mm
      Rohrlänge L: 50 m

      Strömungsgeschwindigkeit: 2,09 m/s
      Reynolds-Zahl: 27162
      Strömungsform: turbulent
      Rohrrauhigkeit: 0,03 mm
      Rohrreibungszahl: 0,03
      Zeta-Wert: 111,67
      Druckverlust: 2445,37 mbar / 2,45 bar

      Wie man sieht haben wir einen Druckverlust von ca. 2,45 bar bei einem 50m langen 1/2" Schlauch...

      Nun das ganze bei einem 3/4" Querschnitt

      Berechnungsausgabe Innendurchmesser 19mm (3/4")
      Fördermedium: Wasser 20 °C / flüssig
      Volumenstrom: 1 m³/h
      Dichte: 1000 kg/m³
      Dynamische Viskosität: 1001,61 10-6 kg/ms

      Rohrleitungselement: Kreisrohr
      Elementabmessungen: Rohrdurchmesser D: 19 mm
      Rohrlänge L: 50 m

      Strömungsgeschwindigkeit: 0,98 m/s
      Reynolds-Zahl: 18585
      Strömungsform: turbulent
      Rohrrauhigkeit: 0,03 mm
      Rohrreibungszahl: 0,03
      Zeta-Wert: 77,35
      Druckverlust: 371,24 mbar / 0,37 bar

      Wie man eindeutig erkennen kann fällt der Druckverlust bei einem 3/4" Querschnitt deutlich geringer aus, da
      durch den größeren Querschnitt weniger Reibung entseht.


      Da nicht jeder einen 50m Schlauch benötigt, habe ich die Berechnungen mit identischen Werten nochmal für einen 30m langen
      Schlauch durgeführt. Bei einem 30m langen Schlauch beträt bei einem 1/2" Schlauch der Druckverlust 1,42 bar und bei
      einem 3/4" Schlauch 0,22 bar. Auch hier sieht man bereits, dass der Druckverlust, des kleineren Querschnittes ein vielfaches
      höher ausfällt als bei dem größeren Querschnitt.

      Weiterhin habe ich auf der Gardenaseite noch einige Informationen gefunden, die die oben aufgrführten Berechnungen und Erläuterungen
      bestätigen...Hier mal die Zitate von Garde:

      ...Beispielsweise hat ein 1/2" Schlauch gegenüber einem 3/4" Schlauch einen 5 mal höheren Druckverlust zur Folge.


      oder

      ...weil gerade die langen Strecken vom Querschnitt her so groß wie möglich gestaltet werden sollten. Grund: jeder kurze
      Engpass führt zu einem kleinen Druckverlust. Wasserhahn, Winkel, enge Kurven addieren sich. Insgesamt kann der Druckverlust
      bei gegebenen, nicht vermeidbaren Engpässen vornehmlich durch die Verwendung eines 19 mm (3/4") Gartenschlauchs klein gehalten werden.



      Des weiteren habe ich noch eine Anfrage an Gardena gestellt, um nochmal die oben genannten Dinge bestätigen zu lassen...

      Meine Anfrage bezog sich kur zusammengefasst auf den Druckervulst zwischen den 1/2" und 3/4" Schläuchen.Weitere Angaben
      in der Anfrage waren, dass ein Strecke von ca. 35 Meter überbrückt werden muss. Weiterhin habe ich angefragt wie es mit der
      Rauhigkeit der SkinTech Comfort und Premium Schläuche aussieht.

      Hier nun die Antwort von Gardena, die das ganze nochmal bestätigt:

      vielen Dank für Ihre e-Mail.

      Bei 1/2" Schläuchen hat man einen 5x höheren Druckverlust als bei 3/4"

      Schläuchen. Die Innenwand der beiden beschriebenen Schläuche ist bei beiden

      die Gleiche. Um den Druckverlust gering zu halten empfehlen wir 3/4" Schläuche.

      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

      Freundliche Grüße

      GARDENA Manufacturing GmbH



      Fazit:
      Es scheint also Sinn zu machen sich auf 3/4" umzustellen. Hierbei recht es allerdings nicht wenn man nur einen 3/4" Schlauch nimmt und dann mit Adaptern von 3/4" auf 1/2" arbeitet...Es muss dann wirklich vom Hahnstück, über den Schlauchanschluss und das Gerät alles über 3/4" laufen. Der Druckverlust ist bei 3/4" Schläuchen wie nun mehrfach bestätigt um ein vielfaches geringer als bei 1/2" Schläuchen. Das bedeutet, dass z.b. eine FoamGun einen besseren Schaum produzieren würde, da an der FoamGun aufgrund des geringeren Druckverlustes mehr Druck anliegt. Genauso bei der FireHozeNozle...Auch hier müsste sich der Strahl positiv verändern, da direkt am Gerät 3/4" angeschlossen wird und ein höhrer Druck ankommt al bei 1/2". Da ich mir sowieso einen neuen Schlauch kaufen muss, werde ich wohl einen 3/4" Schlauch nehmen. Die 20-30 Euro fü neue anschlusstücke investiere ich dann zusätzlich.

      Vielleicht ist das ganze ja noch für einige andere Interessant...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von floh ()

    • Wir hatten ja schon diesbez. per Mail Kontakt. Vielen vielen Dank für diese umfangreiche und tolle Ausführung und die Arbeit die Du Dir gemacht hast.

      Denke über diesen Druckverlust Faktor hat man sich bisher am wenigsten Gedanken gemacht! Man geht immer vom Leitungsdruck aus aber was am Ende rauskommt zählt. Muss gestehen daß ich da vor 1 Jahr auch nicht drüber nachgedacht habe und "gedankenlos" einen Skin Tech Schlauch mit 25m Länge von Gardena angeschafft habe (natürlich 1/2")... Wobei ich mit Schaumbildung in der Gun und auch mit dem Wasserstrahl sehr zufrieden bin - trotzdem würde mich jetzt interessieren wieviel es "besser" sein könnte. *grmpfff* Bei den ganzen Berechnungen muss man zusätzlich im Kopf behalten, daß bei vielen Anwendern der Ursprungsdruck ggf schon nicht so hoch ausfällt. Bei mir liegt dieser im Ursprung meines Wissens nach (Hauswasserwerk) bei rund 3 BAR...

      PS: Werde bei der nächsten Foam Gun Wäsche mal die Gun zum Test an meinen Verbindungsschlauch mit 1m Länge an den Hahn anschliessen. Dort sollte der Verlust zwar auch vorhanden sein, aber bei 1m wohl entsrpechend geringer ausfallen als wenn das Wasser erstmal durch meine 25m durchgeschleust wird. Dann wird man sehen ob hier effektiv ein Unterschied feststellbar ist.
    • @Onkel-Tommi

      Ausgehend von Deiner Schlauchlänge habe ich die Daten einmal für einen 25m Schlauch eingegeben...

      Berechnungsausgabe Innendurchmesser 13mm
      Fördermedium: Wasser 20 °C / flüssig
      Volumenstrom: 1 m³/h
      Dichte: 1000 kg/m³
      Dynamische Viskosität: 1001,61 10-6 kg/ms

      Rohrleitungselement: Kreisrohr
      Elementabmessungen: Rohrdurchmesser D: 13 mm
      Rohrlänge L: 25 m

      Strömungsgeschwindigkeit: 2,09 m/s
      Reynolds-Zahl: 27162
      Strömungsform: turbulent
      Rohrrauhigkeit: 0,03 mm
      Rohrreibungszahl: 0,03
      Zeta-Wert: 55,83
      Druckverlust: 1222,69 mbar / 1,22 bar

      ------------------------------------------

      Berechnungsausgabe
      Fördermedium: Wasser 20 °C / flüssig
      Volumenstrom: 1 m³/h
      Dichte: 1000 kg/m³
      Dynamische Viskosität: 1001,61 10-6 kg/ms

      Rohrleitungselement: Kreisrohr
      Elementabmessungen: Rohrdurchmesser D: 19 mm
      Rohrlänge L: 25 m

      Strömungsgeschwindigkeit: 0,98 m/s
      Reynolds-Zahl: 18585
      Strömungsform: turbulent
      Rohrrauhigkeit: 0,03 mm
      Rohrreibungszahl: 0,03
      Zeta-Wert: 38,68
      Druckverlust: 185,62 mbar / 0,19 bar

      Demnach müsstest Du bei einem 3/4" Schlauch am Ende ca. 1bar mehr Druck haben...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .
    • @Hero: DANKESCHÖN für die gesonderte Berechnung (sowas ist ja gar nix für mich ^^)... Hmm... ich sag mal in meinem Fall belass ich es dabei. Den Skin Tech Comfort oder wie meiner heisst gabs leider auch nicht in der Schnäppchenecke, von meinen Premium Anschlüssen und Wasserstops ganz zu schweigen. Da ich ja mit meinem Foamgun Schaum sehr zufrieden bin ist das OK so - trotzdem kribbelts in den Fingern weil ich gern wissen würde ob MEHR geht! Aber wie gesagt, der Test mit 1m Schlauchstück folgt - da sollte ja kein extremer Druckverlust bemerkbar sein.
    • Da hast Du recht...Der Druckverlust bei einem 1m Stück ist zu vernachlässigen...

      Was mich gerade Ärgert ist, dass es die Gardena Skintech Schläuch in der Comfort und Premium Variante nur in 25m bei 3/4" gibt...Ich brauche aber min. 35 Meter...Den Classic Skintech gibts in 50 Meter...Warum nur die anderen beiden nicht...Hätte schon gerne den Comfort oder Premium Schlauch...Ich denke, wenn ich zwei Schläuche mittels Schlauchstücke und Kupplung miteinander Verbinde habe ich wieder einen Druckverlust...Die Zweite Variante würe mit einem 25 Meter Schlauch vom hahn zum Metall-Schlauchwagen 100 (umgerüstet auf das 3/4" System) und am Schlauchwagen nochmal 15 Meter angeschlossen...Nur ist die Frage bei welcher Varienate der Druckverlust am geringsten ist...Eine Anfrage an Garde ist schon gestellt... ;)

      Schade, dass es die anderen beiden nicht direkt in 50 gibt...Verstehe ich nicht so ganz, da es den Classic ja in 50 Meter gibt...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .
    • Da ich kein Fan von zusammengeflickten, provisorischen Lösungen bin und ich keinen verlängerten Schlauch haben möchte bin ich gerade bei meiner Premium Gartenschlauch-Recherche auf einen interessanten Hersteller gestoßen. Es handelt sich dabei um einen Prodihersteller, der wie Gardena drei verschiene Varianten anbietet...Die Allroun Serie, die Comfort Serie und die Premium Serie...

      Der Hersteller heisste REHAU...Hier der Gartenschlauchkatalog

      Vor allem die Preise sind sehr interessant...Der Rehau Quattroflex Plus in 3/4" und 50m länger ist aktuell für 69,90 Euri inkl. Versand in der Bucht zu haben...Preislich sind die Rehau Schläuche viel günstiger als die Gardena Schläuche jedoch von der Qualität her mind. gleichwertig, wenn nicht sogar hochwertiger...

      Bei Gardena kostet der Skintech Comfort in 25m und 3/4" bereits ca. 60 Euro inkl. Versand...Und es handelt sich hierbei um die Comfort Variante. der Rehau Quattroflex Plus ist bereits ein Premium Schlauch und kostet gerade mal 10 Euro mehr bei doppelter länge...

      Ich werde wohl zu einem Rehau Schlauch greifen, da sich somit das stückeln erledigt hat und ich die 35 Meter an einem Stück habe...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von h-e-r-o ()

    • Mit Rehau hab ich eher schlechte Erfahrungen gemacht.

      Ich hab noch Rehau Schläuche von meinem Großvater ohne Gewebe und die sind extrem spröde und porös.

      Mit etwa gleichem Alter hab ich so gelbe mit Gewebe und die sind noch 1A. Kann zwar keinen Hersteller am Schlauch erkennen aber die haben nicht die Welt gekostet und halten seit mehr als 10 Jahren
    • Die Quattroflex Schläuche Profi und Plus sind acuh PVC Gewebeschläuche...Aber was kann man falsch machen...Die Quattroflex Gewebeschläuche haben 18 Jahre Garantie :thumbup: und haben den Vorteil, dass man nicht durch Kupplungen oder sonstige Umwege eine weitere Druckverlustquelle einbaut...Die Königsklasse scheinen Schläuche von Goldschlange zu sein, aber da kostet ein 40m Schlauch auch mal schnell 400 Euro 8| ...Das ist dann doch etwas zu viel des guten.

      Ich habe nun ein Angebot entweder 70 Euro für 50m vom Rehau Quattroflex Plus in 3/4" oder 140 Euro für 40m vom Rehau Quattroflex Profi in 3/4". Wobei ich denke, dass sich der Aufpreis von 100% im Privatbereich nicht lohnt.

      Ich würde ja gerne die Gardenaschläuche nehmen, aberdie sind für mich leider zu kurz...Deshalb werde ich wohl zum Rehau Quattroflex Plus greifen und ihn testen...Und sollte etwas dran sein, dann fahre ich noch Bochum und reklamiere den Schlauch...ist für mcih ja nebenan...in 20 Minuten wäre ich da ;)

      Ich hatte ja nochmal eine Anfrage anGarde gestellt und soebend die Anwtort erhalten...In meiner Anfrage ging es darum, wie ich den Druckverlust vermeiden kann sowie um die beiden aufgezeigten Möglichkeiten mit 2 x 25m Schläuchen die Strekc ezu überbrücken. Die 1. Möglichkeit, die ich angefragt habe war das Verbinden zweier Schläuche mittels Profi Schlauchstück und Profi Kupplung und die 2. Möglichkeit war vom Hahn aus einen 25m Schlauch zu legen, dieser wird dan eine einem Schlauchwagen angeschlossen und dann vom Schlauchwagen wieder mit den anderen 25m verlängert...



      Jedes Verbindungselement, jeder Winkel, jeder Wasserhahn und jeder ansonsten kleinere Durchmesser auf dieser Strecke wird mehr oder weniger Druck-/Mengenverlust verursachen.

      Wie können Druck / Menge möglichst hoch gehalten werden?

      1. Wählen Sie einen möglichst großen Leitungsdurchmesser. Trotz unvermeidlicher Engpässe auf der Strecke ist es nachteilig und mit erheblichem Druckverlust verbunden, wenn insgesamt ein kleinerer Leitungsdurchmesser genommen wird.

      Beispiel: der Druckverlust von 1/2" Leitungen ist 5-fach höher als von 3/4"



      Leitungen/Schläuche

      2. Je mehr Engpässe, zu desto mehr Druckverlusten addieren sie diese. Vermeiden Sie daher die Anzahl der Engpässe

      3. Engpässe, die eher am Anfang der Leitung liegen bremsen das Wasser im Endeffekt erheblich mehr, als Engpässe am Ende der Leitung! Es ist sogar so, dass Querschnittserweiterungen unmittelbar vor einem Rasenregner kaum noch messbare Verbesserungen zeigen und somit nicht berücksichtigt werden müssen, während sich Engpässe am Anfang einer Leitung (z.B. kleiner Wasserhahn, geringer Rohrleitungsquerschnitt im Haus) stärker auf die Wasserleistung auswirken.

      Dies ist z.B. bei unserem Metall-Schlauchwagen 100 der fall, da der Wasserdurchlauf (die Verbindung in der Achse des Schlauchwagens) einen Engpass bildet.

      Da wir Ihnen leider nicht zusagen können, ob oder wann eine entsprechende Änderung der Schlauchlängen eingeführt werden kann ist Ihre 1. Möglichkeit der bessere Weg.

      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

      Freundliche Grüße
      GARDENA Manufacturing GmbH

      Central Service



      Heisst also, dass man am besten beiden vermeiden sollte. Ich werde nun gucken, dass ich einen Schlauch bekomme (Rehau Quattroflex Plus) und diesen entweder nur aufrolle um diesen ordenlich wegpacken zu können, oder ich schaffe mir den Garde Schlauchwagen 100TS an, der nach der Umrüstung auf 3/4" vollen Durchfluss hat ohne Querschnitseinbußen...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .
    • Hallo,

      ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand von Euch schon mal Erfahrungen mit Schläuchen aus Gummi gemacht hat? Wie Goldschlange, Eurotrix, Trix-Rotstrahl oder Contiflex?

      Mich würde interessieren wie das Händling dieser Schläuche in 3/4" ist?! Da die Schläuche ein Eigengewicht von ca. 435g/Meter haben kann ich nicht genau einschätzen, wie gut man mit so einem Schlauch das Autowaschen kann...

      Wer sich überlegt einen guten Gummi Wasserschlauch zuzulegen, und dem Goldschlange zu teuer ist, der sollte sich den Eurotrix oder den Trix-Rotstrahl aus dem Hause Phönix ansehen. Beide Schläuche kommen aus dem Contiwerk wo Goldschlange produziert wird...Ist also der gleiche Hersteller wie die Goldschlange schläuche...Nur erheblich billiger!

      Wenn man einen Vergleich zieht zwischen Gardena SkinTech Schläuchen so wiegt der Gardena Comfort SkinTech 250gr/Meter und der Premium SkinTech 290gr/Meter (beide Schläuche in 3/4")...Da sind 435gr/Meter doch schon einiges an Mehrgewicht...Nur wie wird sich das Gewicht beim Autowaschen, wenn man den Wagen rundherum absprüht oder einschäumt, bemerkbar machen?

      Hoffe, das jemand schon Erfahrungen damit gesammelt hat...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .
    • So, die Entscheidung ist gerade gefallen...Es ist kein Gummi Schlauch geworden. Der Grund liegt einfach in den hohen Anschafungskosten, die sich für mich persönlich nicht gelohnt haben. Ich muss mit dem Schlauch keinen Garten oder sonstiges gießen. Das Einsatzgebiet beschränkt sich auf das Autowaschen.

      Entschieden habe ich mich nun für einen REHAU Premium Quattroflex PLUS Schlauch in 3/4" und 50m länge.

      ---------------------------------------------------------------------------------------

      Hier einmal kurz die Eigenschaften des Schlauches:

      - Hohe Wandstärke: kein Abknicken, dauerflexibel
      - 24-fädige Diagonalarmierung: besonders Druckfest, kein Verdrehen, kein Verdrillen
      - Für den intensiven Dauereinsatz
      - Für Starke Beanspruchung

      Neben den Vorteilen der Diagonalarmierung (hohe Formstabilität, keine Durchmesser- und Längenänderung, nahezu keine Werkstoffermüdung, lange Schlauchlebensdauer) überzeugen unsere Gartenschläuche vor allem durch folgende Attribute:

      - Abriebfest, auch bei hoher Beanspruchung
      - Dauer- und kälteflexibel
      - Vollwandig
      - Extrem druckfest
      - Besonders robust und strapazierfähig
      - Ohne Cadmium, Barium und Blei
      - Keine Algenbildung
      - Rezeptiert in Anlehnung an die KTW-Empfehlung des BGA

      Einsatzgebiete: komplexe Gartenstrukturen, weitläufige Gärten, Industrie, Gärtnereien

      Referenz: Der Schlauch hat ein Qualitätszertifikat vom LGA Bayern.

      Sonstiges: Es handelt sich hierbei um einen 6 Sterne Premium Schlauch mit 18 Jahren Garantie, UV Schutz sowie Umweltfreundlichen Materialien (Ca-, Ba-, Pb-frei)

      ---------------------------------------------------------------------------------------

      Ich habe den Schlauch gerade bei einem Ebayhändler für 69,90 Euro inkl. Versand ersteigert. Ich bin auf erste Tests gespannt wie sich der Schlauch gibt, wie der erste Eindruck der Qualität ist etc. Ich denke, dass man bei 18 Jahren Garantie nicht viel falsch machen kann...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von floh ()

    • So, hab noch eine Info zu dem Ganzen aus der Praxis - das ist natürlich nicht repräsentativ:

      Jedenfalls hab ich am Wochenende 2 Fahrzeuge gewaschen und bei beiden meine Pinnacle Foammaster Gun eingesetzt. Beide Male habe ich das Shampoo Plus von Meguiars verwendet, beide Male gleiche Shampoomenge eingefüllt in die Gun. Erster Versuch (alles ohne Bilder, war leider alleine) mit Gardena 20 (oder sinds 25m?) Skin Tech Schlauch (muss morgen nochmal den Durchmesser nachschauen... bin grad doch unsicher geworden ^^) mit ordentlicher Schaumbildung. Danach mal NUR den 1m Verbindungsschlauch (Noname Baumarkt) und die Gun dran. Schaumbildung würde ich als absolut identisch einschätzen - im Umkehrschluss würde ich sagen daß sich in dem Fall der Druckverlust (1m Verbindung -> Schlauchwagen -> Schlauch -> Gun) nicht bemerkbar gemacht hat. Aber vielleicht hab ich ja doch den 3/4" Schlauch..... manchmal steht man doch "auf m Schlauch". ;)
    • Guten Morgen,

      mh wer, weiß was Du gekauft hast :-)...1/2" oder doch 3/4"...wirst Du ja sehen...und wenn nichts auf dem Schlauch steht, dann nimmste ein Metermaß und misst den Innendurchmesser...Ist er 13mm dann ist der Schlauch 1/2" und ist er 19mm dann hast Du 3/4"...

      Wenn ich alle Sachen da habe werde ich mal den Test an dem Wagen meiner Frau machen...Meine Eltern haben einen 30m 1/2" Schlauch und ich werde dann einen 50m 3/4" Schlauch haben...Mal sehen, ob es da einen Unterschied gibt...

      Die Frage, die sich evtnl. auch noch stellt ist ab wann die Foam Gund bereits den optimalen Schaum bildet....Wenn sie 5 bar verträgt kann es ja sein, dass sie trotzdem ab 3 bar den perfekten Schaum bereits bildet....

      Ich bin mal gespannt...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .
    • Moin zusammen,

      so, ab Samstag gibt es bei Praktiker wieder 20% auf alles...Da werde ich mir dann mal Dinge wie Gardena Profi Schlauchstück, Profi Schaluchstück mit Regulierstopp, Hahnstück etc zulegen...Und dann kann es losgehen.

      Weiß einer von Euch ob es eine art Adapter oder Kupplung etc von Hardena gibt, dass ich von einem 3/4" Hahnstück wieder auf 1/2" komme? Mein Schlauch ist nämlich 3/2" und der Schlauch meiner Eltern 1/2" nun werde ich jedesmal die Hahnstück auswechseln müssen. Schön wäre, wenn es einen Adapter von 3/4" Profisystem auf 1/2" Gardena originalsystem gibt...bin für jeden Tip Dankbar...
      Gruß
      Dr. h.c. h-e-r-o

      "Bulla2000" schrieb:

      hiermit wird Ihnen für diese umfassende Arbeit der akademische Grad eines Doktor (Dr. h.c.) verliehen ;) .