Beiträge von warlock0815

    Hmm, dann hat mein Handrücken mich wohl getäuscht. :/

    Das das HDO schon vier Autos mehr gemacht hat sollte doch keinen Unterschied machen?!

    Die kleineren orangenen LC Force Pads fühlen sich imho auch härter an als die orangenen HDO...

    Ich habe kürzlich die neuen gelben mit der Fiero und der M205 verwendet. Hat gut funktioniert (auch auf meinem zickigen Lack) und ließen sich angenehm fahren. Lediglich wenn man vor ein "Hindernis" (z.B. Türgriff, o.ä.) poliert kommt man nicht so dicht heran, da die Ränder des Pads abgerundet sind. Aber da kommt man mit einer Exzenter eh nur bedingt dicht dran.

    Von den 75er habe ich ein altes und neues gelbes Pad. Das alte fühlt sich abrasiver an und ließ sich auf der PXE bescheiden fahren (Ruppig, Maschine fing schnell an zu hüpfen, etc.). Das neue ließ sich wie das große angenehm fahren.

    Haltbarkeit kann ich bei meinem Durchsatz ebenfalls nicht beurteilen. :whistling:


    Wie würdet Ihr die gelben Rupes im Vergleich zu den orangenen HDO von LC vom Cut beurteilen?

    Ich dachte die orangenen hätten mehr Cut, allerdings habe ich nach dem "Handrückentest" den Eindruck das eher die gelben Rupes mehr "kratzen"... :wacko:

    Seatflo1104


    Mit einfachen Worten für den Nichtelektriker hat es dein Kumpel schon richtig beschrieben.

    Nur hat er eine Sicherung (Leitungsschutzschalter), beschrieben. Die ist in der Regel für den Leitungsschutz zuständig. Das es da noch weitere Unterschiede wie Charakteristik (B, C, ...) gibt weißt du auch schon. :thumbup:

    Ein FI oder Neudeutsch RCD ist ein Fehlerstromschutzschalter. Der übernimmt den Personenschutz. Der prüft den abfließenden Strom mit dem zurückfließenden. Wenn der Unterschied größer ist als der Auslösestrom (normalerweise zwischen 30-300mA), schaltet der ab. Da hast du normal einen (oder auch mal mehr), in der Verteilung. Wenn der auslöst ist im schlimmsten Fall die ganze Bude dunkel, da der "Übergeordnet" agiert.

    Das sind wie Amazing schon schrieb, zwei ganz Unterschiedliche Sachen. ;)

    Ok, es glänzt doch schon amtlich. In der Sonne sieht das schon anders aus :love: :



    Edit: Nachteil wenn es so schon glänzt, man sieht allen sch... deutlicher (Macken, Steinschläge, Cellulite, ...). Irgendwas ist ja immer... 8o

    mirror.glaze

    Noch mehr? 8| Ich hatte den Eindruck vor zwei Wochen war der bei mir nicht so extrem.

    Was ich Mittwoch gemacht habe steht noch in der Garage. Und die Sonne lässt sich heute noch bitten... :/


    koelschejung74

    Dank dir. Passt so. Ich wollte nur mal Vergleichswerte haben, damit ich das bei mir Optimieren kann.

    Letztes mal hatte ich schon arg viel verwendet, jetzt war es schon deutlich weniger. Muss nochmal schauen wie viel genau. Aber noch deutlich mehr wie du... :whistling:

    Kühlschrank ist bei mir kein Problem, ich lagere das Lite im Keller. Vielleicht lag es aber auch daran das der Applikator mit der Zeit mehr getränkt ist?!

    Coater

    Ich habe jetzt schon beide Erfahrungen gemacht. Zuerst hatte ich einen Satz Felgen damit gemacht, da habe ich schon gemerkt, das es einfacher wird wenn man mehr aufträgt. Das hatte sich beim anschließenden lesen hier auch bestätigt.

    Vor zwei Wochen ein anderes Fahrzeug gemacht, das hat eigentlich auch gut funktioniert.

    Jetzt mein Auto gemacht an der Motorhaube (ist neu lackiert) angefangen, da war es auch ok. Dann beim Dach weitergemacht und da ging die "zickerei" los. Da hat auch dick auftragen nicht mehr geholfen. Das mein Lack jedoch zickig ist, hab ich schon bei vielen Produkten erfahren müssen. Doof war auch das ich lange Zeit nur an diesem Fahrzeug Pflege betrieben hatte und mich immer gewundert das es bei anderen besser funktioniert. Die Erfahrung hab ich jetzt selbst gemacht.

    Aber ich würde auch sagen, das mir das verarbeiten des C5 auf einem Satz Felgen besser gefallen hat als das Lite. Bei Fahrzeugen habe ich noch keinen Vergleich...

    Ok, da fehlt mir jetzt die Erfahrung. Ich habe bisher nur das Lite und einmal das C5 auf Felgen verarbeitet.

    Aber gut zu wissen, das es bei anderen Coatings auch so ist.

    Die Tipps werde ich dann beim nächsten mal testen. :thumbup:

    Habe heute den nächsten Wagen mit dem Lite versiegelt, dabei haben die Beleuchtungstips von mirror.glaze und Hans Glanz besonders beim Kontrollieren schon sehr mal geholfen. :)

    Dafür war der Auftrag des Lites heute nicht so geschmeidig/angenehm. Das war sehr zäh und klebrig, wie hier auch schon von einigen berichtet wurde.

    Selbst beim Auftrag mit dem MF-Applikator fing der schon nach drei Bahnen das stocken/bremsen an. Der Lack hat das Lite regelrecht aufgesaugt. Das hat es quasi gar nicht geschafft zur Bläschenbildung. Abtrag war auch immer irgendwie klebrig. Schon merkwürdig, da es vor zwei Wochen noch ziemlich gut funktioniert hat...

    Ok, heute waren 3-4 Grad mehr Temperatur, das sollte aber den Unterschied nicht machen. Vor zwei Wochen hatte ich vorher mit Fiero poliert jetzt mit der M205. Sollte auch nicht den Unterschied machen. Ich kann es mir nur erklären, das es am Lack liegt. :/ Der ist schon etwas zickig (Sticky), auch beim polieren. Die Politurabnahme ist auch oft zäh/schwierig. Da Staubt auch die M205 schon mal ein bisschen wenn man die mal etwas zu lange fährt. Auf der Motorhaube/Stoßfänger hingegen war die M205 ein Traum. :love: Die sind allerdings auch schon nachlackiert, also anderer Lack...

    Das ist bei Werkzeug meistens so. Das billige funktioniert irgendwie. Wenn ich das einmal in fünf Jahren braucht, mag das auch ok sein. Wenn man sich aber mit dem Werkzeug rumärgern muss, ist schnell Frust da und man verliert die Lust an der Sache. Es soll ja auch noch ein bisschen Spaß machen. Daher bin ich auch der Meinung ein paar Euronen mehr in die Hand zu nehmen, dann sollte man lange Zeit Ruhe haben. Zumal 2-3 Autos pro Jahr nicht ganz wenig ist. Erst eine billige kaufen um dann upzugraden ist bestimmt nicht günstiger. Es muss natürlich auch nicht immer gleich die Premium sein. Von daher sollte dein Setup passen, auch wenn ich persönlich zu einer 125er und einer PXE tendieren würde. Aber da steigen die Kosten natürlich gleich deutlich...

    Ein Lichtsegel kommt eher nicht in Frage. Hab auch nur eine Garage, da wird das eh vom Platz nichts, mal abgesehen von den Kosten...


    Meine Feuchtraumleuchte hat auch einen Diffusor, sehe Highspots trotzdem nicht richtig. Was können so LED Panels (so welche wie im Büro?) da besser?


    Also ist der Diffusor für die Scangrip weniger hilfreich (solange die Scangrip direkt auf den Lack leuchtet)?

    So richtig habe ich den Vorteil nämlich noch nicht erkannt...

    Mal eine andere Frage:

    Mit welcher Beleuchtung/Lampe kontrolliert bzw. arbeitet Ihr?

    Gerade Highspots finde ich unheimlich schwer zu erkennen.

    Ich habe zwar LED "Leuchtstofflampe" unter der Decke und eine MM3 mit Diffusor aber auch mit der war das auch schwer zu erkennen.


    Da die Grundausleuchtung nicht so gut ist hatte ich während des Auftragens noch eine Kopflampe auf. Allerdings hatte ich damit das Phänomen was psaiko hier beschreibt (wobei ich das auch beim PNS habe):

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich beim LITE nicht verrückt machen sollte, wenn zufällig noch ein Spotlicht an ist und man beim Wischen immer eine Art "Geschmiere" hat. Das zieht sich wie damals beim Suave2016 von alleine zusammen. Bei tieferen Temperaturen braucht es nur relativ lange.

    Das hatte mich erst schon verrückt gemacht bis ich mich ans PNS erinnert hatte...

    Das, was das Beading beeinflusst ist einfach der Traffic Film der sich auf dem Lite festgesetzt hat. Einmal ordentlich waschen und es sollte wieder hergestellt sein.

    Das Lite ist eigentlich dafür bekannt kein gutes Schmutzbeading zu haben, im Vergleich zu anderen Coatings.

    ...

    Der Vergleich fehlt mir zwar, aber auf meinen Schmutzigen Felgen war kaum/schlechtes Beading vorhanden.

    Nach dem waschen war es jedoch wieder beeindruckend. :love:

    Kann das also bestätigen...

    40ml ???? Alter Schwede. Ich spare ja beim Lite auch nicht aber das is krass :D ......

    ...

    Ich war selbst etwas überrascht nach dem Auftrag. Mein Problem war die Gleichmäßigkeit, entweder es war reichlich oder eben fast schon zu wenig. :| War meine erste Keramik auf einem Auto. Das nächste Opfer steht schon in der Garage. Mal sehen ob ich den Auftrag optimieren kann...

    Immerhin besteht so die Möglichkeit die Flasche leer zu bekommen, bevor die Reagiert hat... :whistling:

    Beim Auftragen war es bei mir nicht rau. Die Abnahme auch nicht, wenn dann zäh/stockend. Aber nur wenn ich zu dünn aufgetragen und/oder zu lange gewartet hab. Wenn man die "Regenbogenfarben" sieht war es zu lang/wenig und es wird zäh. Solange man einen entsprechend dicken Film hat braucht man auch nicht hecktisch werden, das dauert dann schon eine gewisse Zeit bis das dann anzieht. Wobei ich es wahrscheinlich eher übertrieben hab, hab ~40ml gebraucht. Ok war auch ein Auto von fast fünf Meter länge und die Scheiben (ausgenommen Frontscheibe) und Kunststofteile ebenso mit versiegelt.


    Bzgl. der Lackglätte finde ich es auch nicht rau. Eher etwas stumpfer (nicht ganz so wie beim PNS, aber ähnlich). Da die Felgen jedoch glatt sind Frage ich mich ob die Glätte noch zunimmt? :/


    Voher hatte ich den Lack mit Fiero poliert. Der war vor dem Auftrag des Lite glatter.


    Rau ist das Auto was ich jetzt versiegeln will nach dem Waschen (vor dem kneten und polieren).Fühlt sich an wie 3000er Schleifpapier... :whistling:


    Edit:

    Das hat sich jetzt mit mirror.glaze Beitrag überschnitten.

    Ok, wenn die Glätte noch zunimmt ist der Unterschied zu den Felgen klar.

    Hatte noch ein Testfläschchen Reload da. Das habe ich auf dem Dach mal getestet. Danach sagt mir die Lackglätte zu. :)

    Das kann ich auf dem Rest des Fahrzeugs ja noch auftragen, oder sind da Einschränkungen/Probleme zu erwarten? :/

    Es wurde hier ja erwähnt, das der Glanz nach ungefähr sieben Tagen nochmal deutlich zulegt!?

    Nimmt die Lackglätte auch noch zu?


    Hintergrund: Ich habe letzte Woche erstmalig auf mein Auto das Lite aufgetragen. Am WE hat mich die Lackglätte noch nicht restlos glücklich gemacht. Allerdings war die bei den Felgen die ich gestern gewaschen hatte (im Dezember mit Lite versiegelt) zufriedenstellend. Oder es kam mir nur so vor weil der Lack von dem Auto sehr Rau war (scheint leichter Sprühnebel zu sein). :saint: