Beiträge von cleanfly

    Alles unter 5 empfind ich persönlich nicht kraftvoll genug.

    Dachte ich auch, aber der Motor der Maschine läuft einfach leiser. Ich habe die Maschine im Cut immer nur auf 4 laufen lassen und die Ergebnisse waren wie erwartet.

    Jetzt komme ich doch ins grübeln, was ich mit meinen Rupes Maschinen mache.

    Zwei sind bei mir verkauft. Meine 21er halte ich noch mal auf Reserve.

    Was mir bei schwarzen Felgen immer wieder auffällt ist der Umstand, dass manche Lacke nur sehr schwierig und in drei Anläufen schlierenfrei sauber/trocken zu bekommen sind.

    Meine BBS Winterfelgen mit schwarz innen sind unproblematisch, waschen, trocken, fertig. Die Skoda Serienfelge unseren Yeti ebenso. Mein Nachbar hingegen ist bei seinen Golf TCR Serienfelgen in schwarz matt am Fluchen. Genauso machen OZ und Keskin Felgen aus dem Freundeskreis in schwarz keinen Spaß. Bis die schlierenfrei trocken sind, wischt man gerne auch dreimal drüber.


    Wie sind eure Erfahrungen?

    Letzte Woche habe ich unser E36 Cabrio aufbereitet und hatte alle drei neuen Maschinen 3/12, 5/15 und 6/21 im Einsatz. Bin nun auch komplett kabellos bei der Aufbereitung (Licht, Staubsauger, Bosch Fontus - alles auf Akku). Das ist wirklich eine Erleichterung in meiner kleinen Garage. Und man muss sich auch kein Kabel mehr über die Schulter legen, wieder ein Handgriff weniger. Auch kann man die Maschinen drehen und wenden wie mal will, nie zerrt ein Kabel. Das ist vor allem an den Seiten sehr praktisch. Und hinterher entfällt das reinigen und Zusammenlegen der Kabel und Verlängerungsschnüre. Wieder Zeit gespart.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Maschine zur Seite nicht so viel Luft rausblasen. Die Rupes können da schon mal ein Tuch vom Lack wehen.


    Bei der Laufruhe, ich habe Rupes MF Pads für den Cut und Schaumstoff für Hochglanz benutzt, haben die Rupes Maschinen aber doch die Nase vorn. Gerade die 15er oder die 21er läuft bei Rupes ruhiger (bei mir alles Mark 2 Maschinen).


    Die Power lässt, wie schon von anderen beschrieben, nicht nach, wenn der Akku leerer wird.

    Das Drehrad für die Stufen finde ich ein wenig merkwürdig, es lässt sich zwar stufenlos drehen, hat aber doch Stufen. Merkt man vor allem von 5 auf 6 deutlich. Man dreht einen Millimeter über 5 und die Maschine dreht spürbar hoch. Danach kann man das Rad noch deutlich weiterdrehen bis zur 6, aber es passiert nichts mehr.


    Ich werde dann mal das nächste Auto im Juni machen und dann werde ich vermutlich den Rupes Fuhrpark verkaufen.

    T-Roc Cabrio, Bild vom begeisterten Kunden, zu dem Zeitpunkt 5 Wintermonate drauf.

    Das Problem ist nun natürlich, dass es ewig dauert, bis diese dicken Tropfen abtrocknen. Oder man muss eine Runde fahren, bis sie wegperlen.

    Bei nicht imprägnierten Verdecken zieht das Wasser einfach ein, der Wind geht durch, ein bisschen Sonne dazu, nach Minuten ist dass alles trocken.

    Darum kommt bei uns so etwas nicht aufs Verdeck.


    Bei Cabriotouren hatten wir es schon, dass man irgendwo einkehrt und dann gibt es einen kurzen Schauer. Als man dann loswollte waren die nicht imprägnierten Verdecke trocken und man konnte gleich öffnen, die imprägnierten mussten erstmal geschlossen los und trocken fahren. Und dann muss man wieder irgendwo anhalten oder langsam fahren zum Öffnen, was Überland dann auch manchmal nicht so einfach ist.

    Ist einfach unpraktisch.

    Von der neuen Rezeptur habe ich gelesen, aber ich mein das hatten sie vor Jahren schon geschrieben.

    Ja, letztes Jahr kam quasi das zweite Update.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Nutzt beim ONR eigentlich jemand diesen Schwamm?

    Den schwarzen habe ich mir gerade gekauft und werde das noch mal testen. Vor allem, ob ich damit noch schneller/effektiver bin und Tücher spare.

    Ich bin auch immer noch beim blauen ONR. Falls auch jemand fragt, ob es ein Mittel gibt, was alles kann, dann ganz klar ONR. Auch wenn es natürlich für diverse Bereiche besser Sachen gibt, kann man es für alles verwenden. Wenn man nur ein Mittel stehen haben möchte, dann ONR.


    -zum Waschen

    -Felgenreiniger

    -Clay Lube

    -auf Stoff

    -auf Teppich

    -für Cabrioverdecke

    -als Glasreinger

    -im Innenraum als Cockpitreiniger

    usw.


    Funzt immer, macht nichts kaputt.

    Meine beiden Maschinen sind da. Akkus lade ich gerade einmal durch. Machen so erstmal einen guten Eindruck, auch wenn man sich bei Rupes mehr Mühe gibt, damit die Maschinen "Hübscher" aussehen. Aber es ist ja ein Werkzeug.

    Nächste Woche ist dann erster Einsatz.


    Wenn das gut läuft, brauche ich noch die 6-21 Variante.

    Coatings muss man ja runterpolieren, wenn die komplett weg sollen. Darauf zielte die Frage ab.

    Wenn das Can Coat irgendwann einfach so weg wäre, könnte man ja easy neu nachlegen.