Beiträge von KingDingeling

    Um deine Probleme zu lösen muss man aber kein Profi fragen.
    Da reicht der Praktikant von der Lebenshilfe!



    Denken ist wie googeln nur krasser!

    Es gibt aber auch so Akkupistolen da bist du komplett unabhängig von Druckluft.
    Soll für Coating gut funktionieren.
    Gab es glaube mal bei einem Shop in Österreich.
    Musste mal gucken...

    Ok danke, wie würde ich die Airbrush dann nach Verwendung sauber machen?
    Mit Isopropanol?

    Das Problem wenn du irgendwas durchjagst sind die Dichtungen. Die sind für die Günstigen nicht oder nur schwer zu bekommen.
    Einfach vorsichtig auseinander bauen und mit IPA oder Aceton reinigen - fertig.

    Ich hab mir einfach einen zweiten Druckminderer
    gekauft den ich an den vorhandenen am Kompressor anschließen kann.
    Irgend eine günstige Airbrush Pistole mit 0,5er Düse von Amazon und fertig ist die Laube.
    Das einzige was mich stört ist das ich den Behälter nicht verschließen kann. Da würde ich vielleicht drauf achten.

    Ich hab die 510 heute mal auf einem E39 M5 getestet. Teilweise nachlackiert - teilweise originaler Lack aber insgesamt ehr hart.
    Gefahren auf XFE groß und klein und blauer Rupeswolle sowie Kraus Rota mit 80mm SF Schaumpad blau.
    Der Geruch hat mich stark an ATA Scheuermilch erinnert - das war’s aber auch schon mit dem negativen Teil.
    Die 510 lässt sich sehr angenehm und bei Bedarf lange fahren - die Abnahme ist super easy.
    Obwohl ich sie nicht direkt gegen eine anderen Politur getestet habe würde ich den Cut als sehr gut bezeichnen.
    Ich war zu faul die Pads nach jedem Durchgang auszublasen daher hat sie bei mir teilweise etwas gestaubt.
    Was ich aber wirklich geil finde ist das sie sowohl auf Exzenter als auch auf Rota gleich gut funktioniert.
    Ich arbeite hauptsächlich mit der XFE nutze aber an Kanten und engen Stellen auch gerne die Rota.
    In der Situation mit nur einer Politur klar zu kommen empfinde ich als sehr komfortabel.
    Danke @mirror.glaze für den Tip!

    je nach Preis warte ich gespannt .... imho wurden auch ibrids gekauft für über 600 Euro

    So ist es!
    Die meisten Hobbyanwender die ich kenne haben ja schon einen Maschinenpark jenseits von gut und böse.
    Da wird ja wohl jeder halbwegs ernst zu nehmende Profi wenigstens eine Backup Maschine besitzen.
    Ich finde das Teil nach wie vor super innovativ.
    Wie sie sich letztendlich in der Praxis schlägt wird sich natürlich noch zeigen.

    Von Essence habe ich auch viel gutes gehört, ich bin aber prinzipiell kein Fan von Produkten die kaschieren.

    Das sind wir alle nicht. Aber wenn das Finish vor dem Essence stimmt brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Manche Lacke sind einfach so empfindlich das du dir sogar mit dem MM YF wieder Kratzer rein machst.
    Für solche Fälle ist das Essence einfach Gold wert.
    Du würdest dir ja spätestens beim Coatingauftrag wieder neue Kratzer reinmachen.
    Wenn du dann das Essence als Puffer/ Gleitschicht dazwischen hast ist das doch absolut ok und oft auch das Einzige was funktioniert.

    Ich habe die Tage folgendes recherchiert:
    335i und 335d haben serienmäßig eine Sportbremse. Aber wohl nur mit ne 340er Scheibe. Ist wohl nicht das gleiche als wenn du die Sportbremse so orderst.
    Ich vermute mal das Gleiche gilt für den 340i weiß es aber nicht.
    Die 18 Zoll Felgen von BMW haben ein anders geformtes Bett als die meisten anderen Hersteller und sollten eigentlich problemlos über die Sportbremse passen.
    Ich werde das die Tage auf jeden Fall mal testen und mir dann ein paar gebrauchte 397 in 18 für den Winter suchen.

    Ich stehe ja gerade vor dem gleichen Problem das ich mir Winterräder für einen F31 mit M Bremse kaufen muss.
    Ich dachte eigentlich 18 oder halt 19 Zoll Felgen wären da in der Regel unproblematisch auch wenn sie nicht original BMW sind.
    Wo liegt denn das Problem bei den Drittanbietern und der Bremse?

    Qualitativ finde ich sie halt um einiges hochwertiger.
    Was genau wurde denn kritisiert?

    Es bezog sich auf den ersten Eindruck und die Qualität insgesamt.
    Aber ein repräsentativer Vergleich wird erst möglich sein wenn die Goizper Flaschen mal eine Weile in Gebrauch waren.