Beiträge von Moes_Car_Detailing

    Ist ja Plexiglas....

    Ich habe bei bei bis dato 4 Motorrädern die Plexischeiben vorne mit Ultima, Exo, Mohs Evo und Can Coat beschichtet.

    War alles kein Hexenwerk, musste nur etwas sorgfältiger auspoliert werden.

    Ich denke, dadurch dass auf dieser Fläche absolut null Belastung existieren wird, wird dir auch ein CQLite ewig halten.

    Mir hat das Thema ja nicht so wirklich Ruhe gelassen...


    Habe dem lieben Mann von Depoint auch mitgeteilt, was hier für Ergebnisse erzielt wurden und das durch die Bank weg.

    Er hat mir versichert, dass er mit Autobrite in Kontakt tritt und forscht was da los sein kann. Evtl ein Chargen-Problem?!?!?

    Zumindest hat er mir versichert, dass er das Produkt bis auf weiteres aus dem Shop nimmt, bis das geklärt ist.


    Ich habe es dann gestern bei mir auf der Haube nochmal neu aufgetragen!

    Also poliert, 2x entfettet und dann 40 Minuten gewartet, sodass auch die Entfetter richtig ablüften können.


    So schauts aus, frisch poliert...


    Diesmal hab ich aber auf einen MF-Applikator gesetzt!



    Den satt eingesprüht und die ganze Haube damit einmassiert, bis das Hard Coat nahezu von alleine komplett abgelüftet hat. Auspolieren war dann fast schon überflüssig.


    Nach gut 50 Min. bis einer Stunde kam dann in gleicher Weise eine zweite Schicht drauf und so blieb das Auto für 3 Stunden in der Halle, bevor es nachhause ging. Insgesamt war die Haube mindestens 7-9 Std. trocken, bis leichter Tau in der Nacht kam. Sollte also ausreichen, da Autobrite ja sagt, nach guten zwei Stunden darf es raus.


    Der Glanz ist schon fein, muss ich zugeben....



    Jetzt mal sehen :saint:

    Ich werde wöchentlich mindestens zweimal den HDR drauf halten!

    Nun ja, wenn die Beschichtung abfällt wirds halt mal kurz scheppern und dann brauchst Du Dir keine Gedanken mehr drüber machen, wie sie runter kommen soll, weil, ist ja abgefallen!


    Mal im Ernst! Ist doch nicht so schwer, weil schon hundertdrölfundachtzig mal im Forum geschrieben!

    Willst Du sichergehen, dass du ein Coating und wenn es auch nur ein "light"-Coating ist, richtig entfernst, dann musst du polieren!

    beim HC wird sicherlich eine konzentrierte Hochglanzrunde ausreichen!

    Ich finde Moes_Car_Detailing sollte hier ein paar alternative NoRinse Produkte empfehlen :D

    Du willst es, du kriegst es ✌🏻


    Maniac Waterless

    Ech2o

    ONR

    ONR Wash & Wax

    Meg. D115

    P&S Absolute

    McKee‘s N-914

    Meg. D114

    P&S Epic

    DIY Rinseless


    Und bevor ich’s vergesse…. 100% Kraneberger ist auch nicht zu toppen!


    Hab bestimmt noch was vergessen….. was mir jetzt spontan nicht einfällt.

    Vllt. wäre es auch mal was, alles zusammen zu mischen. Evtl, explodiert dann der E-Akku 🧐

    Ich will hier nun mal kurz meine Erfahrung zum Maniac Waterless teilen.


    Da ich eigentlich ein großer Fan von Waterless bin, hatte ich die Pulle gleich bestellt, als sie verfügbar war.


    Flaschendesign ist eben Maniac like:




    Die Rückseite mit Mischungsverhältnis sieht so aus:


    Maniac gibt ein Mischungsverhältnis von 1:10 an...

    Was jetzt nicht unbedingt so ergiebig ist im Vergleich zu all den anderen bekannten Produkten, aber wenn es performt, warum nicht.


    Ich hatte es das allererste Mal an meinem BMW getestet, bei wunderbaren 7 Grad un 86% Luftfeuchte...

    Der BMW war damals noch ungeschützt, also blanker Lack, der zudem ziemlich versaut war.


    Hier muss ich sagen, hat es mich als reines Waterless Produkt nicht überzeugt, aber die Herausforderung war schon ziemlich stramm!

    Es hat beim Waschen ziemlich gebremst, was aber auch im Nachhinein auf die Ali-Tücher zurückzuführen war und auch das abtrocknen hat mir nicht gefallen. Es hat immer irgendwie geschmiert und der zurückbleibende leichte Feuchtichkeitsfilm wollte nicht so richtig ohne Spuren ablüften.


    Nach diesem ersten Dämpfer hat es dann erstmal eine geraume Zeit da gestanden und wurde von mir mit Missachtung gestraft ^^


    Als dann aber einer meiner Kunden anrief, ob ich ihm mal schnell seinen Benz waschen kann, der nur etwas eingestaubt ist/war, dachte ich mir, ich nehm das Maniac nochmal und schaue wie es sich bei einem versiegelten Fahrzeug schlägt. Den Benz hatte ich paar Wochen zuvor mit dem P&S Defender versiegelt.


    Allerdings dachte ich mir, ich mache es diesmal anders!

    Ich kam auf die glorreiche Idee, die Dosierung zu splitten und habe 50ml auf einen Liter im Drucksprüher angemischt, die anderen 50ml habe ich auf 10L im Eimer gemischt und bin hier mit einer Kombination aus Waterlesskonzentrat und Rinselessmethode ran gegangen.

    Das Egebnis hat mich überzeugt!!!!

    Kein bremsen der Tücher mehr plus gute Schmutzlösekraft! Das Abtrocknen war auch eine ganz andere Welt! ich muss aber zugeben, in der Garage hatte es auch gute 18 Grad :S

    Alles in allem aber eine feine Sache, die wirklich Spaß gemacht hat!!!


    Was mir auch noch extrem positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Vorsprühlösung ziemlich lange auf der Oberfläche stehen bleibt und nicht wirklich schnell abtrocknet.

    Das hatte ich zwangsläufig und durch Zufall festgestellt, als ich die ganze Seite vom Benz eingesprüht hatte und dann mal für ca. 10 Minuten zum Kaffeetrinken verschwunden bin.


    Als ich zurückkam, sah es so aus:



    Das war tatsächlich erstaunlich!


    Alles in allem finde ich das Produkt wirklich gut!

    Wenn ich es Waterless nutze, dann wässer ich das Tuch ordentlich mit Sprühlösung, sodass ich eben nicht mit halbtrockenem Tuch auf den Lack gehe. Bei einem versiegelten Lack kann man so schön arbeiten!

    Mir persönlich gefällt allerdings die Kombination aus dem Produkt mit Rinseless ziemlich gut!!


    Belohnt wird man dann am Ende mit einem schönen Glanz und die Glätte ist auch sehr fein!




    Definitiv ein Produkt, dass man gerne mal zur Abwechslung im Regal stehen haben darf!

    Ich nehme es mittlerweile echt gern!


    Achso, der Duft!

    Ich kann ihn nicht wirklich genau einordnen, irgendwie fruchtig spritzig aber auch irgendwie beerig... Auf jeden Fall lecker!

    Mein Hardcoat nach 3 Wochen und 2000km


    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sehr ernüchternd! Sehr ernüchternd!


    Autobrite sagt ja, die bis zu 12 Monate erforfern zwei Schichten….

    Aber das eine Schicht nahezu gar nicht hält…. Puuuuh

    Mein Zickenlack hin oder her…

    Ich hab mir das gerade mal hier am Rechner angesehen....

    Nimms bitte nicht falsch/böse auf!

    Rein Objektiv.

    Basierend des generellen Verschmutzungsgrades Deines Autos, was tatsächlich desolat ist, würde ich sagen: 1. Ist das Lenkrad hart vergammelt und versifft! Was mal richtig heftig gereinigt werden muss!

    Und 2. ist dann nicht auszuschließen, dass unter dem ganzen Gammel das Leder auch mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit Schaden genommen hat. Aber das sieht man eben erst, wenn der ganze Schmock da mal runter gekratzt wurde.


    Wo kommst Du her? Vielleicht ist hier einer im Forum, der aus Deiner Nähe ist und Ihr da zusammen mal ran gehen könnt.

    Du wirst es merken!

    Wenn Du mit dem MF-Pad poliert hast, sind die Fasern verklebt und pappen am Pad. Das ist im Regelfall nach jedem Teilbereich der Fall.

    Zum ausblasen schau dir einfach mal bei Youtube paar Videos an, das wird da sehr oft gezeigt...

    Pad bleibt auf der Maschine, dann bläst du das Pad mit der Druckluftpistole von aussen nach innen ab. Am besten in einen Eimer der etwas Wasser drin stehen hat.


    Mit dem Rags to Riches kannst du die Pads in der WaMa waschen. Auch kannst du das Waschmittel nutzen um die Pads vorab in einem Eimer einzuweichen.

    Dazu gibts hier aber auch einen ellenlangen Thread zum Thema Pads reinigen.


    Und ja, MF zum Cutten, Schaumstoffpad fürs Finish. :thumbup:

    Dreh die Anzahl der Pads mal um. Lieber 4 kleine und 3 große.

    Wichtig! Du brauchst auf jeden Fall noch ein Tool um die MF-Pads bzw die Fasern zwischendurch zu säubern. Entweder eine Bürste oder noch besser ist es wenn Du Druckluft hast.


    Die Ultimate Compound kannst Du behalten, solange die noch gut und noch nicht ausgetrocknet ist.

    Die Menzerna 1000 kannste getrost in die Tonne werfen! Die 2500er und 3500er kannst Du behalten. Bei entsprechenden Bedingungen sind das gute Polituren.


    Bei der Finishpolitur würde ich persönlich die Sonax Perfect Finish immer der 04/06 vorziehen!

    Bei der Umtimate Cut würde ich erstmal die kleine Flasche bestellen um zu schauen ob zu mit ihr zurecht kommst.

    Danach kann man immernoch aufstocken.

    Die EX04/06 ist eine Medium, One-Step Politur. Ggf. kannst sie auch als Finishpaste auf härteren Lacken nehmen. Aber zu Cutten auf MF eher weniger. Vor allem nicht, wenn du deinen Cut richtig steigern willst.

    Eine solide Cuttingpolitur, die eigentlich meistens funzt ist die Dynared. Vielleicht kann Dir hier im Forum einer mal 250ml abfüllen, da es die sonst nur im Litergebinde gibt. Ansonsten kannst auch die Sonax Ultimate Cut nehmen, wobei die etwas mehr Druck beim Polieren braucht.

    Scholl S2 Black ist eine Empfehlung oder die 3d ACA 510.


    Nach den genannten Waffen ist aber eine Finishrunde pflicht!

    Hier fahr ich persönlich gerne die Meg. M205, die 3d ACA 520 oder die Sonax Perfect Finish.


    Jetzt nochmal was anderes.

    Um welchen Audi handelt es sich? Modell, Farbe, Baujahr?

    Hast Du mal Bilder vom Zustand unter guter Beleuchtung?