Beiträge von Hans Glanz

    Beim Verdeck abspülen brauchst du eher die Wassermasse und nicht den Druck. Egal wie es in dem Fingern juckt, bloß nicht zu nach dran gehen mit dem HDR. Dann ganz locker absaugen, brauchst keinen Druck.

    Fusselrolle hinterher, wenn alles trocken ist, halte ich auch für ziemlich wichtig. Besonders wenn er so lange draußen steht. Da landet doch wieder einiges auf dem Verdeck.

    Jetzt lassen wir mal kurz die Vorurteile sein.

    Es kommt da auch drauf an was das AH an dem Auto verdienen kann/wird. Es gibt Autos die wurden schon teuer eingekauft und da gehen noch ein paar Taler drauf und weg damit. Die bekommen logischerweise nicht so viel Liebe, außer ein bisschen Reinigung.

    Es gibt aber auch Autos die günstig eingekauft werden und wo massig Potenzial drin ist. Die bekommen auch mal ne richtige Politur mit allem drum und dran. Sowas wie wir als One Step verkaufen würden.

    Das hängt aber auch vom Autohaus ab. Es gibt welche die Wert drauf legen und auch einige die euren Vorurteilen entsprechen.

    Das ist als würde ich sagen das jedes Restaurant mit fertig Saucen kocht. Trifft sicher hier und da zu, aber sicher auch nicht überall.

    Es gibt überall Leute mit und ohne Stolz bzw Bock auf ihre Arbeit. Das selbe kann man auch über uns Aufbereiter sagen. Wenn wir mit den ganzen Tankstellen Kaspern über einen Kamm geschert werden, flippen wir auch aus. Die pauschale Antwort, die sich hier manche Wünschen oder einbilden, gibt es nicht.

    Hier ist vor 2-3 Wochen ein Audi Etron in einer Garage beim Laden in Flammen aufgegangen. 3 Autos und das Haus sind hinüber. :wacko:

    Da hab ich lieber Ölflecken im Hof.

    Jaja, Einzelfälle... Ich weiß schon was jetzt kommt. Das sind alles noch neue Autos, lass die mal zum H Kennzeichen kommen und dann gucken wir mal.


    Explosionen in der Nacht: Spektakulärer Garagenbrand in Dorfborn
    Spektakulärer Einsatz im Neuhofer Ortsteil Dorfborn (Kreis Fulda): Gegen 2:45 Uhr wurden die Feuerwehren aus der Gemeinde Neuhof zu einem Garagenbrand in die…
    osthessen-news.de


    Es tritt halt mal ein Tropfen Öl aus, wenn da bewegliche Teile Millionenfach hin und her und im Kreis rum rasen in einem Motor. Gibt wirklich schlimmeres.

    Zu glauben das andere Antriebe weniger umweltschädlich sind ist ein Irrglaube.

    Einige Motoren sind einfach gemacht um zu tropfen. Zb Boxer Motoren haben mittig unten ihre Dichtung wo die zwei Hälften zusammen geschraubt werden. Das ist ja wie gemacht um da undicht zu sein. Porsche, Käfer und Subaru tropft gefühlt jeder zweite. Da sagt selbst der TÜV erst was, wenn es schlimm ist, weil die genau wissen das es kaum abzustellen ist auf Dauer.

    Viele andere drücken auch über die Kurbelgehäuseentlüftung gerne mal etwas Öl mit raus.

    Und viele 200tkm Karren die kurz vor Tod sind werden einfach gefahren bis Ende ist, obwohl man mal alles auseinander nehmen müsste.

    Oldtimer haben es auch nicht so mit dicht bleiben.

    Dann gibts noch Motoren wie beim RX8 zum Beispiel, das sitzt der Füllstutzen so doof weit unten, da verkippt man gerne mal was beim auffülen. :wacko:

    Unterm Strich gibt es doch einige Autos mit Problemen. Außerdem merkt man es meistens erst, wenn es schon tropft. Bis dahin ist schon einiges an Öl ausgetreten.

    So sieht es aus. Die Lacke sind heute alle auf Wasserbasis. Und so wie ich das sehe wurde da auch nix groß dran probiert, sondern einfach gesagt "das geht nicht".

    Geht nicht ist der kleine Bruder von kann nicht und will nicht.

    Kurz messen was an Lack zur Verfügung steht und dann kann man mit Schleifen und polieren einiges retten. Ich hatte schon welche wo nix mehr zu retten war und das sah deutlich heftiger aus.

    Das sieht mir noch eindeutig oberflächlich aus und da müsste was zu machen sein.

    M.M.n. Liegt das an der Waschanlage. Bei mir ist das CC One auch noch ok. Bei dem Lexus von meinem Schwiegervater hat es schon nach kurzer Zeit nach 1-2 Besuchen in der Waschanlage stark nachgelassen

    Es gibt solche und solche. Manche setzen brutalste Chemie ein, andere nicht. Manche hacken mit Bürsten auf der Karre rum, andere mit Textiltüchern.

    Nicht jeder Waschanlage ist gleich.

    Mittlere Schaumstoffpads wie zb die Lake Country CCS orange (3-4 Stück) und für härtere Falle mal 1-2 Meguiars DMC5 Mikrofaser Pads.

    Evtl noch mal ein(!) Soft Pad dazu, wenn du mal nen empfindlicheren Lack hast.


    Mit den mittleren auf der kleinen Maschine solltest du aber gut bedient sein in den meisten Fällen.

    Es ist übertrieben mit einer 75er das ganze Auto abzuziehen. Das ist wie mit einer Zahnbürste den Hof kehren. :wacko:

    Priorität Nr1 ist das 125er Pad. Gerade bei den Maschinen mit wenig Hub, kann man die Maschine auch mal leicht anwinkeln und kommt so fast um das ganze Auto.



    Toyota hat sehr dankbaren Lack. Wenn du wirklich nur sowas polierst, reicht dir das Dino Kraftpaket Dingens aus. Wenn du natürlich anfängst auf Mercedes' kratzfesten Lacken rumzupolieren, kommst du damit nicht mehr weit. Bleibst du bei Japanern, reicht dir die kleine Maschine aus. Selbst bei etwas härteren Kratzern kannst du mit entsprechenden Pads schon viel machen.

    Bei den Anwendungshinweisen von AP24 steht, Green Star soll keinen Kontakt mit Scheiben bzw. Glas haben.

    Kann man sagen warum, aus welchem Grund?

    Es tut dem Glas nicht weh. Es schmiert halt wie kagge. ||


    Wenn du mal hart dreckige Türverkleidungen satt einsprühst damit und hast die Scheiben noch oben, wirst du dann nachher beim Scheiben putzen eher 2 Runden drehen bis es schlierenfrei ist.

    Die Hochglanz Leisten sind auch mal so und mal so. Manche sind so reudig weich, da ist der letzte Durchgang Essenece oder Amigo per Hand, nachdem ich es vorher schon auf Maschine gefahren habe. Ich hab aber auch schon Leisten erlebt die halbwegs kratzfest sind.

    Das wichtigste ist aber definitiv seinen Beifahrer erklären warum ein Griff an der Tür ist. :wacko:

    immerzu die Beifahrerseite. Meine Fahrerseite ist immer frisch. ||