Erfahrungen mit Dr. Wack S100 / Motorradpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Dr. Wack S100 / Motorradpflege

      Moin moin,

      nach nunmehr über einem Jahr melde ich mich mal wieder zu Wort. Bin seit einigen Wochen aus Kanada zurück und habe mir von dem Ersparten eine Kawasaki Z800 gegönnt.

      Zu meiner Frage: So langsam ist die Motorradsaison zu Ende und nun möchte ich die Maschine nächstes Wochenende waschen und einmotten. Bevor ich mich nun wieder mit Unmengen neuen Spezialreinigern eindecke wollte ich mein Glück erstmal mit dem bereits vorhandenen Reinigern probieren. Ich denke was die Lackpflege angeht gibt's da keine Unterschiede. Was mir jedoch "Sorge" macht ist die Hinterradfelge und alle Teile um die Kette die mit einer echt fiesen Kettenfett/Bremsstaub/Straßendreck Schmutzschicht bedeckt sind. Bei der Felge hatte ich probeweise an einer kleinen Stelle mal den Felgenteufel Rot und den Auto Finesse Felgenreiniger in der Mischung 1:5 probiert. Doch keine Chance, ich hab das Gefühl die Schmutzlösefähigkeit war gleich null.

      Ich habe nun in einigen Threads bereits gelesen das Leute Reinigungsbenzin oder sogar Diesel/Benzin zur Reinigung verwenden, ich hab da aber arge Bedenken was die Materialverträglichkeit angeht (vor allem an der pulverbeschichteten Schwinge). Viele empfehlen ja den S100 Reiniger von Dr.Wack, doch les ich auch negatives, so schreiben bei Louis in den Kundenbewertungen einige das der Reiniger Pulverbeschichtungen angreift und garnicht so Materialverträglich ist wie viele sagen. Habt ihr (die Motorradfahrer des Forums) Erfahrungen mit dem Reiniger gemacht und könnt mal sagen wie ihr ihn angewendet habt? Oder könnt ihr gar einen ganz anderen Reiniger für diese Art Verschmutzungen empfehlen?

      Sollte es bereits einen Thread zu diesem Thema finden so habe ich ihn leider nicht gefunden.

      Gruß Eric
    • Ich habe meine Felge ganz einfach mit APC in dem Falle Greenstar von KC behandelt. Unverdünnt mit einen Pinsel aufgetragen und dann mit reichlich Wasser abgespült. Was du auch nehmen kannst, ist Kettenreiniger welcher in die Kästen kommt um die Felge zu "reinigen". (Ich halte davon nix, da zuviel Schmiermittel aus der Kette gewaschen wird.) Alternativ geht auch Bremsenreiniger...
    • Hi,

      nimm WD40 ... alles andere funktioniert mehr schlecht als recht!
      Du badest die Sachen nicht darin und zum kurz drüberwischen ist das perfekt (mehr ist es wirklich nicht). Ich mache das schon seit Jahrzehnten so. Und mein persönlicher Langzeitversuch mit meiner Triumph SpeedTriple zeigt seit 14 Jahren keine Probleme, weder an Lack noch an gepulverter Felge.

      Felgenreiniger bringen bei Kettenfett gar nix, ausser daß du damit die oft recht liederliche Lackierung strapazierst. APC kann, muß aber nicht funktionieren. Nur eines ist sicher, der (Zeit)Aufwand ist bei APC deutlich höher. Kettenreiniger oder Bremsenreiniger würde ich auch nur vorsichtig einsetzen.

      Wie gesagt, mein persönlicher Tip: WD 40
      Grüße

      Peter