Neulackierung - Wie pflegen/beschichten (Wachs oder Versiegelung)

  • Hallo,


    mein Wagen wird gerade lackiert. :thumbsup:
    Das war auch nötig. Nun "muss" ich natürlich von Anfang an Alles richtig machen. Bisher wurde der Lack nicht gewachst/versiegelt und ich stehe vor der alten Fragen: "was mache ich?".
    Ich habe mich natürlich schon durch das Forum gewühlt.
    Irgendwo habe ich gelesen, dass bei neuen Lacken erstmal von Coatings abgesehen werden soll. Kann das jemand bestätigen?


    Noch ein paar Hardfacts:


    - Freiluft Parker
    - wenig km Nutzung
    - Weiß metallic


    Wichtig wäre mir:
    - Glanz viiiiieeeeeeeellllll Glanz
    - Anfänger sicher/man kann nichts "kaputt" machen


    Ich freue mich auf eure Tipps

  • Gib dem Wagen 1-2 Wochen zum ausgasen und dann hau CQ Lite drauf...... Das kann glänzen und ist leicht anzuwenden.


    Alternativ leg ich auch hier das Infinity Synergy Coating ans Herz. Muss etwas genauer verarbeitet werden aber knallt in Verbindung mit dem dazugehörenden Detailer sehr heftig. Und hält länger als das Lite.

  • Ich würde ein Sprühwachs/-Versiegelung nehmen, hält dann auch einige Wochen und lässt sich leicht nachlegen:


    -Vonixx Blend Spray Wax. Da ist von allem etwas drin und glänzt sehr gut. Verarbeitung kann etwas zickig sein, je nach Lack, aber das lässt sich schnell in den Griff bekommen indem man mit der Auftragsmenge und der Art der Anwendung (auf den Lack sprühen und dann mittels MFT verarbeiten oder das Produkt in das MFT sprühen und dann verarbeiten) experimentiert.


    -Meguiars X-Press Spray Wax. Ist ein synthetisches Sprühwachs mit idiotensicherer Verarbeitung und top Performance.

  • Man muss als erstes natürlich drauf hinweisen, dass der Lackschutz einen ganz kleinen Teil des Glanzes ausmacht.


    D.h. Ist der Lack nicht in gutem Zustand, wird sich der Glanz nicht einstellen nur weil ich da eine Versiegelung drauf mache.


    Jetzt könnte man sagen: der Wagen wurde doch grad frisch lackiert, ist also in top Zustand.


    Das ist leider häufig nicht der Fall.


    Was will ich dir damit also sagen? Versteif dich nicht so sehr auf ein Produkt, welches augenscheinlich viel Glanz erzeugen soll.



    Bis du dir sicher bist was genau aufs Auto soll, kann ich dir die neueren Sprühversiegelungen empfehlen.


    Die von Sonax kommt überall gut weg. Gute Performance, bislang auch keine katastrophale Standzeit (die wird ähnlich zum BSD sein schätze ich, also 4-6 Wochen) und für die Fummler eine gute Lackglätte.

  • Gibt es denn auf etwas bestimmtes auf was ich bei der Qualität des Neuglanzes achten sollte? Habe den Wagen (noch) nicht hier.
    Ich muss ehrlich sagen, ich habe keine Ahnung wie sehr neuer Lack glänzen kann/soll/muss.

  • MüSSEN tut er garnix..... Da gibts keine Norm.


    Wenn er sauber lackiert is und ein ordentliches Finish gemacht wurde dann sollte der natürlich schon überdurchschnittlich glänzen......


    Ausgasen lassen, wenn dreckig vorm Auftrag dann waschen, entfetten und LSP drauf....

  • Ich kenne wenige Lacker die den Lack auf Hochglanz polieren sodass unser eins zufrieden ist, da sind häufig noch Spuren drin. Sehen wirst es erst unter gutem Licht und wenn der Lack sauber und entfettet ist.
    Ich würde ihn ausgasen lassen (frag da am besten deinen Lacker) be Finishrunde geben und dann Versiegelung je nach Wunsch.

  • Alternativer Ansatz:
    Ein Wachs, möglicherweise sogar ein Naturwachs (kein Polymerwachs), das einfach alle Fehler verzeiht und nicht mal Probleme macht, wenn es auf unlackierten Kunststoff oder Gummi kommt.
    Wenn Du etwas Solides wählst, hast Du als Laternenparker mindestens 3-4 Monate Standzeit. Bei Verwendung eines (carnauba-haltigen) Detailers und/oder Shampoos bei jeder (hoffentlich: Hand-)wäsche kannst Du die Standzeit locker auf 6 Monate und mehr strecken, so dass das unterm Strich bedeutet: 2x im Jahr nach der Wäsche eine Stunde mehr aufwenden um die Wachsschicht zu erneuern.
    Vorteile:
    - Günstig
    - "Idioten"sicher
    Nachteile:
    - Mehraufwand
    - Wachse schützen nicht so gut vor chemischen Angriffen wie z. B. lange in der Sonne schmurgelnde Insektenleichen


    Glanz ist kein Thema: Erstens kommt der sowieso in erster Linie von der Vorarbeit (einer ordentlichen Politur, siehe meine abschließende Bemerkung) und Wachse können auch toll glänzen, auch wenn bei Naturwachsen der Glanz eher samtig weich ist als hart-spiegelnd wie bei Polymerwachsen oder Versiegelungen. Unter einem Wachs kannst Du ausserdem zuvor noch einen glanzsteigernden Precleaner wie das Dodo Juice Lime Prime oder Prima Amigo benutzen.


    Eine Finish-Runde zuvor (plus Entfetten danach) halte ich auch für ratsam.

  • MüSSEN tut er garnix..... Da gibts keine Norm.


    Wenn er sauber lackiert is und ein ordentliches Finish gemacht wurde dann sollte der natürlich schon überdurchschnittlich glänzen......


    Ausgasen lassen, wenn dreckig vorm Auftrag dann waschen, entfetten und LSP drauf....

    naja ich Frage mich halt was durchschnittlich ist um zu wissen ob der jetzt überdurchschnittlich glänzt. Gibt es da nicht sowas wie einen "Lampen Test" und dann sollte man dieses oder jenes nicht sehen wenn es überdurchschnittlich ist.




    Also der Lackierer will den wenn der fertig ist noch polieren, ich hoffe dass der dann anständig ist.


    An wachse hatte ich auch schon gedacht, weil Idiotensicher und ich bin blutiger Anfänger. Hatte aber irgendwie immer im Ohr, dass die nicht so stark glänzen. Gibt es Bilder wie man sich den Unterschied zwischen samtigen Wachsglanz und spiegelnden Polymerglanz vorstellen kann?


    Was kann man denn tendenziell falsche machen beim Versiegeln vs dem wachsen?

  • Du wirst den Unterschied nicht sehen zwischen Wachs oder Versiegelung!


    Ich behaupte, dass selbst hier im Forum niemand in einem Blindvergleich den Unterschied erkennen würde.


    Es sind auch nicht alle Wachse idiotensicher. Gibt genug bei denen man nicht auf Kunststoffe kommen darf, weil es sonst zu hässliche weißen Stellen kommt.


    Idiotensicher mit ner Guten Standzeit ist halt das Carpro Lite.


    Wenn es günstiger sein soll, ist auch das Sonax PNS idiotensicher weil du es wirklich überall draufmachen kannst (außer Scheiben) oder eben die Sprühversiegelung.


    Deswegen meine Empfehlung, Kauf dir die Sprühversiegelung von Sonax. Schütz damit die ersten Wochen deinen Lack und schau in Ruhe, ob der Lack und der Glanz für dich passt.


    Wenn ja, mach was anderes drauf wenn du Bock hast. Wenn nein, musst du (oder jemand anderes) mit ner Hochglanz Paste ran.

  • Wenn du den Wagen wieder hast schicke Poste am besten mal Fotos vom Zustand. Ich gehe davon aus du muss den noch auf Hochglanz bringen.


    Unterschied zwischen Wachs und coating sieht man. Sprühprodukte außen vor gelassen.

  • Selbst leicht dreckige Autos sehen doch auf Fotos oft aus wie neu. Wie will man auf einem sauberen Auto den Unterschied zwischen (Natur-)wachs und Versiegelung/Coating erkennen?
    Trau ich mir ohne Vergleichsauto direkt daneben und ohne Anfingern der Oberfläche nicht mal in natura zu.

  • So, hier die beiden Fotos.




    @Anschinzan @GEE


    ich bitte um Meldung, auf welchem Auto Wachs und auf welchem Coating drauf ist.


    Beide Autos wurden da in einem Rutsch gemacht. Freitags das eine, Samstag das andere jeweils Hochglanzrunde, entfettet und dann Lackschutz drauf. Also beide mehr als sauber.


    Bin auf die Meinungen gespannt und eventuell hilft es dem Themenersteller ja auch weiter.

  • Also gefallen tun mir beide. :D


    Fotos von meinem Lack werde ich liefern, sollte ich bei den Fotos irgendwas beachten.
    Gesehen habe ich den schon aber es fehlt noch ein Ersatzteil, vermutlich kann ich also noch Fotos von vor dem "Finish" durch den Lackierer machen, wenn das hilft

  • Ich würde reflexhaft raten, der linke ist der mit dem Coating. Doch dann würde ich mich erinnern, dass dunkle Farben auf Fotos immer dramatischer/spiegelnder glänzen als helle und wäre wieder unschlüssig.

  • Helle Lacke, zb weiß, haben mit einem Coating einen klaren Look. Als wenn man eine dünne Glashaut über dem Lack liegt. Ist aber auch stark vom Coating abhängig. Wachs ist oft eine Spur michliger, nicht ganz so tief. Ich würde anhand der Bilder auch vermuten, daß der weiße Wagen ein Coating drauf hat.

  • Hatte nicht gesagt das man es an einem Foto sieht. Das „sieht“ war auch das falsche Wort - erkennt wäre das richtige gewesen. Denke aber der weiße hat coating. Und jetzt back to Topic geht darum das @Rantir Hilfe braucht. :)