Felgenversiegelung mit der längsten Standzeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da man ja mal von Zeit zu Zeit etwas neues probieren muss :D ,ist bei mir jetzt bald das Gyeon WetCoat dran.
      Es soll vorerst als schnelle Felgenversiegelung gebraucht werden.
      Etwas habe ich mich über das Produkt schon eingelesen und bin immer wieder über den Hochdruckreiniger gestolpert der verwendet werden soll ?(

      Ist das wirklich kriegsentscheident das es nur mit dem geht? Oder würde ein normaler Wasserschlauch auch reichen?
      Bin gespannt auf eure Erfahrung :thumbsup:
    • hi,

      der hochdruckreiniger ist deine zusicherung, dass möglichst wenig schiefläuft, mit nur wasserschlauch könnte je nach druck vielleicht auch klappen aber die wenn pech hast, sind dir weiße flecken sicher.

      mach doch einen einfachen test: sprühe nur eine teilfläche möglichst gleichmässig und wirklich dünn ein. Dann nimm bei deine Gartenschlauchpistole, eine Fächerstrahleinstellung und mit maximalen Druck halt häher ranhalten.

      Wenn nach Paar Tagen nix kommt, weißt Bescheid. der Lack muss aber zwischendurch mal vollständig trocken gewesen sein.


      Aber mal ehrlich, fahre doch zur einer Waschbox, oder ist nix in der Nähe?

      Frohes ausprobieren.
    • die können auch dann kommen, wenn antrocknen lässt oder auf trockenen lack arbeitest.

      wichtig sind vor allem folgende punkte:
      1. auf feuchtem lack arbeiten
      2. dünn auftagen (es gibt "experten" die hauen schon mal halbe bis ganze flasche auf ein Fahrzeug, laut gyeon solten 100ml reichen)
      Dadurch sicherst auch zu, dass noch genug wasser für Wetcoat-"Reaktion" da ist
      3. gut abspülen, du musst die ungebundenen reste halt zuverlässig ruterkriegen, sonst "oxidieren" diese und kommen besagten flecken (ist auch siliziumoxid-basis bei gyoen)

      jemand mit mehr erfahrung darf mich ruhig korrigieren
    • Hallo,

      hat zufällig jemand hier Erfahrung mit Versiegelungen der M437 BMW Felge?

      Habe meinen Wintersatz professionell versiegeln lassen, möchte es aber beim Sommersatz mal selber versuchen.
      Hatte mir jetzt mal die CarPro Dlux gekauft dafür.
      Würdet ihr bei einer neuen Felge auch mit Politur vor Versiegelung vorarbeiten und falls ja, welche würdet ihr hierfür empfehlen?
      Sollte man vor dem Auftrag Eraser benutzen oder ist IPA auch alternativ möglich? Unverdünnt oder 1:1?

      Wäre dankbar für alle Tipps!
    • Hallo,

      vielen Dank für deinen Rat!
      Die Ultimate Compound habe ich sogar da. Ich habe bisher noch nicht viel Poliererfahrung und habe harte und weiche Profi Polish Handpolierschwämme da. Damit komme ich ja an viele Stellen an der Felge vermütlich nicht vernünftig ran. Was kann ich da alternativ für enge Stellen benutzen? Einfach ein Baumwolltuch oder normales Applikatorpad? Oder was für ein anderes Tuch verwendet man da optimalerweise?

      Werde dann IPA 1:1 zum entfetten nehmen.
    • Cyv schrieb:

      A5_Cabriolet schrieb:

      hat zufällig jemand Erfahrung, matte Felgen zu versiegeln?

      Oder besser gesagt mit dem Mittelchen


      Dr. Beasley`s Matte Wheel Seal.
      Hab bei mir gtechnik c5 draufgehauen. Hat wunderbar funktioniert!
      ich hab das Dr. Beasley`s Matte Wheel Seal jetzt ca. 6 Wochen drauf und bin richtig enttäuscht.
      Hatte von Anfang an leider kein Gutes Ergebnis.
    • Das hatte ich für meine neuen pulverbeschichten Felgen ebenfalls vorgesehen... Aber in den Untiefen des Internet bin ich eher auf ernüchternde Erfahrungsberichte gestoßen.
      Die Versiegelung von waxaddict soll auch auf matten Felgen halten, aber auch dort war die Standzeit laut Berichten nicht soo überragend. Schlecht allerdings auch nicht und die Verarbeitung soll waxaddict-typisch super sein.
      Ich werde aber trotz Pulverbeschichtung im Frühjahr das C5 testen. OZ kotzt sich auch nicht richtig aus, angeblich sind sie aber pulverbeschichtet...
    • 1235813 schrieb:

      Mit dem Dlux machst du nichts falsch.
      Nimm eine gute Handpolitur wie die Ultimate Compound.
      Oder ich frage mal so, welche Polituren hast du sowieso schon zuhause?

      Statt des Erasers kannst du auch IPA nehmen, aber ich würde es immer mind. 1:1 mit destilliertem Wasser mischen.

      Zum Dlux: ich würde mind. 2 Schichten im abstand von mind. 1h auftragen.
      So, ich habe jetzt 3 Felgen bisher gemacht. Jeweils mit Ultimate Compound per Hand poliert, mit Eraser abgewischt, dann DLux drauf und mit Mikrofasertuch abgenommen. Ich habe bisher bei allen 3 Felgen das Felgenbett 1 x und bei einer Felge die Vorderseite 2x und bei den beiden anderen Felgen die Vorderseite 1x gemacht. Ich habe bisher kaum DLux verbraucht, ist das normal? Vor dem Abnehmen des DLux sehe ich das so ein leicht schmieriger Film aufgetragen und verteilt wurde. Ist das ausreichend? Ich würde schätzen, dass ich bisher vielleicht 2-3ml maximal verbraucht habe für die 3 Felgen. Ich wollte eigentlich bei allen Felgen das Felgenbett jeweils 1x versiegeln und die Front 2x im ABstand von mehr als 1h. Denkt ihr das ist ausreichend oder versiegelt ihr auch das Felgenbett 2x?

      Viele Grüße
    • Felgenversiegelung mit der längsten Standzeit

      Cyv schrieb:

      Das hatte ich für meine neuen pulverbeschichten Felgen ebenfalls vorgesehen... Aber in den Untiefen des Internet bin ich eher auf ernüchternde Erfahrungsberichte gestoßen.
      Die Versiegelung von waxaddict soll auch auf matten Felgen halten, aber auch dort war die Standzeit laut Berichten nicht soo überragend. Schlecht allerdings auch nicht und die Verarbeitung soll waxaddict-typisch super sein.
      Ich werde aber trotz Pulverbeschichtung im Frühjahr das C5 testen. OZ kotzt sich auch nicht richtig aus, angeblich sind sie aber pulverbeschichtet...


      Auf pulverbeschichteten kannst du dir eigentlich alles sparen da es nicht lange hält


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Würde auch kurz eine Empfehlung abfragen wollen.
      Letztes Jahr wurden meine neuen Felgen (12 Speichen, Schwarz, matt, Lack) vor der Montage noch mit 1Z (War nichts anderes da) versiegelt. Wurden dann nur 2 Monate und vllt. 5000km max. gefahren.
      Ich würde jetzt vor der neuen Saison etwas neues auftragen.

      Ich würde mit APC, Flugrost und Teerentferner reinigen.
      Muss ich dann nochmal händisch polieren?
      Oder kann ich mit IPA reinigen und dann neu auftragen?
      Und wenn ja, welches Produkt wäre gut geeignet?

      Danke.
    • michmich schrieb:

      ..
      Letztes Jahr wurden meine neuen Felgen...... mit 1Z... versiegelt. ......

      Ich würde mit APC, Flugrost und Teerentferner reinigen.
      Muss ich dann nochmal händisch polieren?
      Oder kann ich mit IPA reinigen und dann neu auftragen?
      ....
      Die Versiegelung bekommst du mit eine überdosierten Shampoo und warmen Wasser weg. Da brauchst du nicht zu polieren, um die 1Z Reste zu entfernen.
      vlG Kalli
    • Ok, Danke...

      also sauber und "rein" sind sie zu bekommen....

      und was wäre jetzt das "gute" Produkt für die Versiegelung?

      Die Felge hat 15 Speichern, also viel gepopel.....

      autec-wheels.de/alufelgen-prog…fanatic-schwarz-matt.html

      die "ultimative" Empfehlung wird's nicht geben, aber doch sicher was besseres als 1Z?

      bis jetzt in der Auswahl:
      Poorboys Wheel Sealant
      Gtechniq C5

      Danke.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michmich ()

    • nein noch nicht.

      Da werd ich mich nochmal im entsprechenden Thread belesen und dann entscheiden.
      Hatte jetzt eigentlich bis vor euren Antworten zum PoorBoy WheelSealant tendiert, weil es mir wie ein Wachs erscheint und ich Wachsen schon kenne.
      Das andere wäre dann ähnlich Gtechniq C1 in der Anwendung? Schichten abnehmen, Schichten, abnehmen....

      Ich werde den Thread mal lesen.

      Danke erstmal.