Welchen Cockpitreiniger, Eure Erfahrungen??!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen Cockpitreiniger, Eure Erfahrungen??!!

    Hallo zusammen,

    ich nutze eigentlich immer schon nur den Sonax Extreme Cockpireiniger Matteffect mit Antistatischer Wirkung.
    Hinterlässt eine tolle Oberfläche, insbesondere auf dem rauhen Amaturenbrett.
    Auch Türeinstieg usw, also alles an Plastik im Innenraum wird sauber, Gerucht sehr neutral und angenehm.

    In der Mitte der Konsole ist schwarze, gang glatter Kunstoff mit dem Display meines Fiesta.
    Dort führt das Ding zu Schlieren, besonders dieses Display ist das völlig verschmiert.
    Und diese silbernen Elemente am Lenkrad und Türgriffe werden davon auch fleckig.

    Muss ich für diese Stellen was anderes nehmen oder gibt es ein Allroundprodukt?

    Freue mich auf Eure Erfahrungen.
  • Foofi1983 schrieb:

    In der Mitte der Konsole ist schwarze, gang glatter Kunstoff mit dem Display meines Fiesta.
    Dort führt das Ding zu Schlieren, besonders dieses Display ist das völlig verschmiert.
    Und diese silbernen Elemente am Lenkrad und Türgriffe werden davon auch fleckig.

    Muss ich für diese Stellen was anderes nehmen oder gibt es ein Allroundprodukt?

    Freue mich auf Eure Erfahrungen.
    Hallo Foofi,
    Ich vermute das der schwarze ganz glatte Kunststoff Klavierlack ist?
    Bei mir Funktioniert dort am besten der Meguiars Quick Interior Detailer, alles andere hat auf dem Display und Klavierlack schlieren hinterlassen.
    Gruß Basti
  • Welchen Cockpitreiniger, Eure Erfahrungen??!!

    Ich habe was von Jemako was, von Liquid Elements und nun das DashAway.
    Sauber machen sie alle drei, das DashAway hinterlässt aber einen mir besseren Eindruck.

    Jemako und LE schäumen leicht auf. Was nicht schlimm ist. Was mir jetzt für den Sommer gut gefällt ist der integrierte UV Schutz vom DashAway


    Gesendet von unterwegs
  • Ich habe die Erfahrung gemacht, möglichst wenig Mittel im Innenraum aufzutragen. Reinigen ja, extreme Kunststoffpflege nein.

    Dash Away leistet als Allrounder (Stoff, Kunststoff, Plastik, Gummi, Leder) gute Dienste als Reiniger mit UV-Schutz, mag aber keine Hochglanzflächen. Dafür nehme ich Meguiars Quick Interior Detailer.

    Auch toll, wenn es mal schnell gehen muss, ist der reine Kunststoffreiniger von Sonax aus der Profiline. Ins MFT oder MFT Pad, durchwischen fertig, da er schlierenfrei abtrocknet ohne Nachwischen.

    Mehr mache ich im Innenraum nicht (regelmäßig mit nem Staubmagnete durchwedeln) und mehr sollte auch nicht bei einem fast neuen Fahrzeug nötig sein. Auf APC verzichte ich ganz im Innenraum, es sei denn, es sind wirklich heftige Verschmutzungen zu entfernen.

    den Matteffekt habe ich noch ungenutzt stehen, wollte ihn mal auf meinem Armaturenbrett im Cabrio testen, da das immer noch glänzt wie eingefärbt... ich vermute aber eher UV Schaden nach 10 Jahren praller Sonne. ;(
    Meine Pflegehistorie

    [Blockierte Grafik: https://images.spritmonitor.de/766140.png]

    M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P 8)
  • Nun ja, ein Forum lebt aber auch von Erfahrungen.... sonst könnte man hier alles archivieren und als pdf zur Verfügung stellen. Ich finde diese Fragen nicht schlimm.


    Jetzt aber zum Thema:
    Auf lackierten Flächen hinterlässt der Jay Leno‘s interior Detailer ein wunderbare Haptik. Das Navi meines F11 bekommt er allerdings nicht schlierenfrei hin. Hier funzt der Koch Chemie ASC und der Sonax Interior Cleaner einwandfrei.
    Letzteren finde ich auf sämtlichen Kunststoffoberflächen sehr angenehm, leichtes Schäumen, schöner Geruch. Nur leider nicht für Stoffe und Leder geeignet , also auch kein stand alone Produkt.
  • xx771 schrieb:

    Nun ja, ein Forum lebt aber auch von Erfahrungen.... sonst könnte man hier alles archivieren und als pdf zur Verfügung stellen. Ich finde diese Fragen nicht schlimm.

    Im Bereich Innenraum und Kunststoffpflege gibt es genügend Threads mit Erfahrungen, wo man lesen und weiter posten könnte. Dieser Thread ist im Außenbereich eh komplett falsch.
  • xx771 schrieb:

    Nun ja, ein Forum lebt aber auch von Erfahrungen.... sonst könnte man hier alles archivieren und als pdf zur Verfügung stellen. Ich finde diese Fragen nicht schlimm.
    Ich gebe Dir Recht!
    Aber für was gibt es dann existierende Threads, wenn bei jedem irgendwann die Frage aufkommt und derjenige zu dieser Frage einen neuen Thread erstellt, obwohl das Thema bereits mehrfach durchgekaut wurde.
    Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!