Nanolex Hybrid Wax

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nanolex Hybrid Wax

      Nanolex hat im Juli ein neues Hybrid Wax angekündigt und auf der Waxstock 2017 präsentiert.
      Es handelt sich bei dieser ersten Version/Abfüllung um ein Limited Edition Kit mit einer Auflage von 500 Stück.
      Das Set beinhaltet 100g Hybrid Wax in einer Metalldose, einen Microfaserapplikator und zwei Microfasertücher.




      Die ersten 100 Stück konnten auf der Waxstock erworben werden. Der Rest ging an die Distributoren und Händler weltweit.
      Der geplante offizielle Verkauf sollte im Herbst starten. Bis dahin wird auf Feedbacks von den Anwendern/Händlern gewartet, um bei Bedarf noch an der Zusammensetzung zu schrauben.
      Eigentlich ganz klug und geschäftstüchtig von Nanolex.
      Die entgültige Version wird vermutlich in einer 200g Dose erscheinen und sich preislich um die 60 Euro bewegen.
      Das Limited Edition Kit mit der halben Inhaltsmenge wird bei Carclean Niederlande derzeit um 44,99 inkl. Versandkosten angeboten.

      Kommen wir nun zu den Produkt- und Anwendungsinformationen lt. Hersteller:
      Ein aus einer Mischung von 3 natürlichen Wachsen, mit innovativen Additiven und hochwertigen Hybridpolymeren zusammengesetztes Allroundwachs.
      Diese Zusammensetzung ermöglicht eine extrem einfache Anwendung auf allen lackierten Oberflächen.
      Das Nanolex Hybrid Wax eignet sich neben einer Stand Alone Anwendung hervorragend als Topping für Coatings oder Polymerversiegelungen.

      Bezüglich der Standzeit findet man nicht wirklich aussagekräftige Angaben. Als kleiner Anhaltspunkt schreibt Carclean von ca. 4 Monaten bzw. 20 Fahrzeugwäschen.

      Die Voraussetzung der Anwendung ist ein sauberer, gereinigter, trockener und abgekühlter Lack. Der Auftrag sollte mit einem Schaumstoff- oder Microfaserpad im Kreuzstich oder in kreisenden Bewegungen flächendeckend erfolgen. Je nach Umgebungstemperatur kann das Wachs nach 5-15 Minuten abgenommen werden (Fingerwischtest).
      Das Hybrid Wax soll eine deutlich sichtbare Farbvertiefung, und Glanzsteigerung erzeugen, den Metalliceffekt (falls vorhanden) betonen, das Wasserablaufverhalten verbessern und die Schmutzanhaftungen verringern.

      Lesen sich wie immer gut diese Angaben. Mal sehen was uns die Praxis zeigt.

      Heute beim Auspacken kurz die Nase reingehalten. Das Hybrid riecht leicht nach Lösungsmittel.
      Die beiden kurzflorigen MFTs sind die bekannten lilafärbiben Tücher mit Nanolex Logo in 40x40cm.
      Der Microfaserapplikator ist im Verhältnis sehr groß gehalten, fühlt sich jedoch sehr angenehm an und liegt gut in der Hand.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Den freien Tag genutzt um das Hybrid Wax von Nanolex ein wenig zu testen.
      Die Anwendung erfolgte im Freien an der SB-Box, da mein Kumpel mit der Garage zur Zeit in Griechenland residiert.
      Der Sportsvan wurde vor 4 Tagen gewaschen und nur leicht verschmutzt.

      Vorbereitung:
      Flugrostentferner am ganzen Lack, HDR Wäsche, klassische Wäsche mit Meguiars D114 hoch dosiert (1:50),
      HDR-Wäsche (Osmosewasser), trocknen und Lackreinigun(IPA Wipe) mit Koch Chemie SIL.
      Die Motorhaube wurde vor dem SIL noch mit der milden Bilt Hamber geknetet.
      Da gab es nicht viel zu holen, aber an einigen Stellen hat die Knete doch gebremst.

      Beading Haube nach der Reinigung:


      Als Vergleich kam das Dodo Juice Supernatural Hybrid auf die linke Hälfte der Haube:

      Die Anwendung erfolgte im Schatten in der SB-Box bei etwa 27 Grad.
      Das Nanolex Hybrid Wax wurde in einem Zug auf der halben Haube und der rechten Seite appliziert.
      Die Abnahme nach etwa 15 Minuten war ein Genuss. Ohne jeglichen Druck konnte es abgenommen werden. Einfach herrlich :love:

      Auf die linke Haube kam anschließend das Supernatural Hybrid. Mann oh Mann hat die Abnahme nach wenigen Minuten gezickt <X
      Einfach eine Katastrophe. Die Rückstände waren wie eingebrannt. Mit dem Applikator Pad versucht das Supernatural anzulösen. Fehlanzeige.

      Bilder waren schwer einzufangen. Sah so aus wie angetrocknete Wasserläufer:
      Ich war ein wenig ratlos und wollte das SN wegen dem Vergleich nicht wieder strippen.
      Der Versuch einer Benetzung der Fläche mit destilliertem Wasser und anschließender Trocknung mit einem sauberen MFT schaffte dann Abhilfe.
      Anscheinend mag das SN die hohen Temperaturen nicht und 5 Minuten waren einfach zu lange.

      Kurz vor dem Auftrag hatte ich die linke Seite mit dem Nanolex Hybrid appliziert. Durch das Zicken des Supernatural Hybrid war dieses knapp 45 Minuten am Lack. Dem Nanolex Wachs war dies schnuppe. Die Abnahme ging wie staubwischen.

      Nach dem Wachsauftrag stellte ich den Sportsvan in die Sonne und kümmerte mich um die Einstiege und die Felgen.

      Unterschiede bei Glanz und Glätte zwischen den beiden Wachsen konnte ich keine feststellen. Beide waren vollkommen zufriedenstellend.

      Die Metallic Flakes werden in der Sonne schön betont:

      Haube von vorne in der direkten Sonne:

      Etwa eine Stunde nach dem Wachsauftrag gab es zwecks Überprüfung einen Beadingtest.
      Die Haube war noch etwas aufgeheizt und ich wartete etwa 15 Minuten im Schatten zu.

      Schock! Oh mein Gott was ist das? <X

      Links Dodo Juice und rechts Nanolex:

      Das SN war ja recht bescheiden im Beading, aber das Nanolex eine Katastrophe.
      Auf meiner Haube scheint alles zu zicken :cursing:
      Vor 8 Wochen gab es Zymöl Titanium und das peformte ebenfalls nicht besonders.

      Andere Bauteile mit dem Nanolex mussten jetzt ebenfalls überfrüft werden.

      Seitenspiegel:

      Dach:

      Alles Andere war zufriedenstellend, nur die Haube enttäuschte.
      Das Zicken des Supernatural sollte man daher ebenfalls nicht überbewerten, vielleicht lag dies ebenfalls am A***** Lack der Motorhaube.


      So kommen wir nun zum ersten Eindruck mit dem Nanolex Hybrid:

      Applikation ist angenehm, kein Bremsen am sauberen Lack trotz vorherigem IPA Wipe.
      Wachsabnahme auch nach längerer Zeit ein Genuss und vorbildlich.
      Glanz und Glätte sehr gut. So wie es bei einem Wachs sein sollte.
      Beading, abgesehen von der Zickenhaube ebenfalls zufriedenstellend.
      Keine Auskreidungen auf unlackiertem Kunststoff.
      Die nicht strukturierten Teile der Spiegel und die Hochglanzleisten wurden ebenfalls gewachst und die Abnahme war genauso einfach wie am Lack.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Die Haube hat mir keine Ruhe gelassen und das Ganze heute nochmals überprüft.
      Fahrzeug stand den ganzen Nachmittag im Schatten und die Haube war nicht aufgeheizt.
      Beading am Dach, Heck, Türen, Spiegel und Kotflügel absolut zufriedenstellend.
      Der Kontaktwinkel hat sich sogar einen Tag danach etwas erhöht.

      Motorhaube jedoch selbes Bild wie gestern.
      Das Beading vom Supernatural Hybrid ist ganz gut. Das Nanolex kackt ab, wie am Bild im Test.
      Ich habe verschiedenste Bereiche der Haube eingesprüht. Überall das Selbe. Kotflügel daneben, Beading 1A ?(

      Das Nanolex und meine Haube mögen sich nicht. Anders kann ich es mir nicht erklären.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Es gab die erste HDR Wäsche nach wenigen Tagen. Wie immer ein Genuss bei einem neuen LSP :love:
      Ein Unterschied zum DJ Supernatural Hybrid war auf der Haube zu erkennen.
      Das Supernatural perlt schön ab und das Nanolex Hybrid bildete einen großflächigen Film welches rasch aufreißt und abläuft.
      Insektenleichen und Bienenschiss waren nach der HDR Wäsche alle weg. Der Bereich wurde mit niedrig dosiertem Ech2o davor eingesprüht.
      Das MM Dry Me Crazy war nach dem Trocknen immer noch schön weiß. Als Trockenhilfe habe ich ein wenig Ech2o aufgesprüht.

      Dach nach HDR-Wäsche:
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Ich habe Gestern das Wax verarbeitet. Der Wagen ist wie gesagt mit CQuartz UK versiegelt, Beading/Sheeting sind noch 1a. Mein Vorgehen:

      • 1 Runde Foamen + spühlen
      • 1 Runde Handwäsche + spühlen + Abtrocknen
      • halbes Auto mit Prep eingesprüht und abgewischt
      • Einen schwarzen Schwamm für Wachse etc. ohne Druck durch die Wax Dose gezogen
      • Im Kreuzstich aufgetragen
      • Mit einem weichen, Langflorigen Microfasertuch nach ca 5-10 min abgetragen
      Beim Auftragen auf der Motorhaube konnte ich leider folgendes feststellen:


      Es sieht so aus, alsob ich zu viel genommen hätte und sich dadurch Wax abgelagert hat. Ich habe wirklich sehr sehr wenig genommen. Man kann fast nicht erkennen, dass die Dose leerer geworden ist.
      Ich habe eher das Gefühl, dass das Wax in Verbindung mit dem CQuartz etwas zickig ist. Beim Abtrag war der Teil der Motorhaube auch wirklich schwierig. Dach und Seite waren kein Problem.

      Glätte ist klasse. Auf der linken Seite ist das Hybrid Wax, auf der rechten Seite nur CQuartz UK.
      Beading Bilder reiche ich nach.

      Noch als Anmerkung:
      Die Dose vom endgültigen Produkt ist nicht mehr rund, sondern rechteckig.

      UPDATE: Beading. Hat ca 1.5 STD vorher geregnet.
      Links CQuartz Uk + Nanolex Hybrid Wax als Topping, Rechts nur CQuartz Uk
      Instagram: boffboff_rs3
      RS3: Autopro PHPS protected

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boffboff ()

    • Ich habe gestern das Wax als Topping auf das Eco Shield aufgetragen. Die Bedingungen waren nicht besonders gut. 15 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit. Nachdem das Auto gewaschen war, wurde der Lack mit Gyeon Prep nochmal abgewischt und dann ging es los. Im 1 Durchgang habe ich beide Kotis und die Haube gemacht. Das auftragen war teilweise nicht so schön, schiebe ich aber mal auf den nicht perfekt vorbereiteten Lack und das Wetter. Das abnehmen nach 5-10 min war dagegen relativ einfach und es gab keine Probleme. Den Rest des Fahrzeuges habe ich dann in einem Durchgang aufgetragen und abgenommen, um zu schauen, wie es sich bei längeren Aufenthalt auf dem Lack verhält. Aber auch hier gab es keine zicken oder
      ähnliches.
    • Am Wochenende habe ich einen VW Lupo aufbereitet und das Hybrid Wax als Standalone Schutz genommen. Poliert wurde eine Runde mit UC und danach gab es fix Dodo Juice Micro Prime, vor dem Wachsen. Glanz und Glätte waren/sind wirklich beeindruckend :love:
      Das Beading nach ca. 1-2 Stunden war sehr ordentlich. Ob das Beading nach ein paar weiteren Stunden noch angezogen hat, kann ich aber leider nicht sagen.

      Instagram: boffboff_rs3
      RS3: Autopro PHPS protected
    • Ich habe das Testobjekt am Wochenende mit Gtechniq Gwash gewaschen. Sheeting/Beading auf Dach und Haube = 0, an den Seiten rudimentär vorhanden, aber nicht der Rede wert. Entweder hat sich das Nanolex Wax nicht mit dem Micro Prime verstanden, oder es funzt auf dem Lack nicht, oder die Standzeit ist generell nicht der Hit.

      Der Wagen steht 24/7 draußen unter einem Baum. Pro Woche ca 50-60km Fahrtstrecke. Seit dem Auftrag ungewaschen.

      Instagram: boffboff_rs3
      RS3: Autopro PHPS protected