Optimum Hyper Compound Spray und Hyper Polish Spray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Optimum Hyper Compound Spray und Hyper Polish Spray

      Das Teststudio ist auch bei schlechtem Wetter geöffnet - und dann wandeln wir doch gleich eine blöde Wetter-Phrase um: Es gibt keine schlechten Lacke, es gibt nur schlechte Polituren! :rolleyes: Die große Detailing-Nation U, S und A hat mal wieder eine Innovation mehr auf dem heimischen Markt und natürlich ist diese vermeintliche Innovation auch gleich mal rüber über den Teich gepaddelt.

      Produktbeschreibung
      Es handelt sich dabei um SPRÜHPOLITUREN. Ich zitiere mal den Hersteller Optimum (sinngemäß): "Es sind diese Produkte die Du Dir immer gewünscht hast aber nie erfunden wurden". Ahjetztja. Quasi die "DEW" aka "Die Eierlegende Wollmilchsau". Die Amis haben jedenfalls schwer ein Fass aufgemacht mit dem Zeug, Mike Phillips in seiner TV Show losgelegt und sowieso und überhaupt. Ein Teil der Tests sahen schon nett aus, ein anderer Teil fand auf Unirot-Lackierungen statt worüber man am Ende nur lächeln kann - denn da sieht einfach "alles" gut aus wenn man das Blutbad hinter sich gebracht hat. Eine Aussage über die Qualität der jeweiligen Politur ist das in dem Moment nicht.

      Jedenfalls - der Name lässt es erahnen - sind es Polituren mit Sprühkopf mit diesem man selbige auf den Lack sprüht und dann direkt lospoliert. Soweit die Theorie wie ihr noch sehen werdet. Die Polituren sind sowohl auf Lammfell als auch mit Schaumstoffpads verwendbar. Die Compound ist die scharfe, die Polish die milde Politur die auch als Nachgang nach einer Compound Anwendung empfohlen wird. Die Compound soll NULL Staubentwicklung zeigen und nur sehr geringe Schleifspuren hinterlassen. Bis zu 1500er Schleifspuren soll man beseitigen können damit. Gut, den Rest schenken wir uns mal - Megaglanz, wenig Arbeit, super schnell und haste nich gesehn. Einzig wichtig wäre noch daß beide Polituren sowohl für ROTA als auch Exzenter geeignet sind.

      Ersteindruck
      Dumm ist der, der Dummes tut. Forrest Gump hatte Recht und das weiß man einfach. Nur die Optimum Typen nicht. Anders ist es nicht zu erklären wieso man eine milde Politur mit einem ROTEN Sprayhead versieht und die scharfe im unisono blauen daherkommt. NATÜRLICH kann man die ummontieren, aber warum nicht gleich ROT = Aggressiv, BLAU = Mild? Jedesmal musste ich auf die Flasche schauen weil ich es einfach nicht im Kleinhirn umgesetzt hatte daß hier ROT halt nicht böse ist sondern lieb und brav. Nun gut... DETAILS.

      Den Ersteindruck verschärfen könnte der Preis, die US Boys verlangen so im Mittel für die Compound geschmeidige 30 USD und für die Polish 24 USD ab! Das ist mal ne Ansage wenn man bedenkt daß es die Megs 105/205 für runde 35 USD (fast 1 LITER) zu kaufen gibt. Tja... die Optimum Flaschen begnügen sich hingegen mit rund 532ml Inhalt.... Ui ui ui....Da hat jemand "Balls" oder ist einfach nur Größenwahnsinnig. Wir werden sehen...

      Ansonsten gibts nicht viel zu sagen, an den Polituren hab ich keinen Schnüffeltest durchgeführt - bei der Anwendung selbst entsteht meiner Meinung nach weder ein guter noch ein schlechter Geruch. Ein Neutrum - auch OK, kann man nix falsch machen. DIe Flaschen liegen gut in der Hand, die Sprayer sehen sehr hochwertig und stabil aus.

      Praxistest
      Ich hatte am Samstag die Möglichkeit auf dem Familien-Touran vom Blechi ein paar Tests zu machen - auf dem erst aufbereiteten Ram wärs eher nicht so der Hit... Die Haube wurde als Testfeld auserkoren und hatte beeindruckendes zu bieten wie ihr nachfolgend sehen könnt:

      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01849.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01851.jpg]

      Der Lack war erfahrungsgemäß nicht die Sorte "Ich kann die Kratzer per Hand auspolieren" - also ein fairer Testrahmen. Downgrading ist danach immer noch möglich wenn die Politur hier die Segel streicht.

      Es wurden Testbereiche abgeklebt um mal ein paar Vergleiche fahren zu können.Da uns klar war daß es hier kein weicher Lack vor uns ist, gabs die Flex Rota + KC Lammfell + Compound von Anfang an.

      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01854.jpg]

      OK... wie war das jetzt? Einfach auf den Lack sprühen. Die Flasche verrät daß man alternativ auch auf das Pad sprühen kann. :thumbup: Flasche stark schütteln ist unbedingt nötig! Dann mal "gut Schuss" :pinch: (nicht wundern, das wurde erst beim nächsten Versuch abgelichtet...)
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01861.jpg]

      OUCH!!!! JEMAND VERLETZT? Man kann es in der Einstellung nur leicht erkennen, aber die Spritzer flogen im Prinzip über die ganze Haube. Auch eine umjustierung des Sprayers brachte eher mäßigen Erfolg. Schlussendlich muss man um das halbwegs gut hinzubekommen NAH an den Lack und dann vorsichtig den Sprayer ziehen, sonst wird das hässlich. Hässlich wurde es auch als Blechi die natürlich durch das tolle Dosierverhalten zu große Politurmenge versuchte wegzupolieren... Spratzel Spratzel, Scheibe voll - TOLL! :thumbdown: Da die Politur logischerweise recht flüssig ist bekommt man das gespritze aber wunderbar hin selbst wenn viel weniger Politur genommen wurde. Toller Trick - steht doch im Web "No Splatter - clean work". :cursing:

      Aber egal, los gings also:
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01858.jpg]

      Zum "Fahrverhalten" kann man nur sagen: Hervorragend. Auch bei Schwammeinsatz lässt sich die Politur - wie vom Hersteller angegeben - selbst mit SEHR kleinen Mengen wirklich lange fahren und das auch sehr angenehm. Tatsächlich "zero dusting" - dafür splattering ^^

      2 Durchgänge wurden (ca- 1600 U/m) gemacht und es konnte sich dann doch was sehen lassen:
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01863.jpg]

      Man kann es aber schon hier erkennen, für Defektfreiheit reicht das nicht! Ob man hier eigentlich mehr reissen müsste? Wir haben später nochmal den Test mit der Meg 105 gemacht und auch da war das Ergebnis ähnlich. Also erstmal kein Abzug für die Politur.

      Um die Sache rund zu machen gabs einen Nachschlag mit der Hyper Polish, was entsprechend Sinn macht und auch empfohlen wird:
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01865.jpg]

      Hier habe ich es dann nochmal selbst versucht diese auf den Lack zu bringen - mit mäßigem Erfolg. Also direkt aufs Pad und gut...
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01866.jpg]

      Und dann Abkrakadabra, 3M Band weggerissen 8o und Ergebnis geprüft:
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01868.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01869.jpg]

      Insbesondere im 2. Bild sieht man noch leichte Kreise im Lack auf der rechten Seite. Es war WESENTLICH und DEUTLICH besser geworden aber eben noch nicht perfekt. Sollte diese Aufbereitung am Ende auch nicht werden (was die Defektentfernung betraf) aber wir wollten natürlich wissen was man tun muss damit es das wird. Also den unermüdlichen Blechi mit der Rota + Lamm gebeten nochmal ne Runde zu machen (da bin ich einfach selbst nicht absolut firm drin mit dem Schweigen der Lämmer und überlass es gern jemandem der die regelmäßig damit schwingt - soll ja alles optimal sein) im anderen Testfeld.

      Da die Zeit etwas knapp war gibts wenig Bilder - müsst ihr mir das jetzt so glauben oder auch nicht. :whistling: Es wurden 3 Durchgänge mit der Rota + Fell + Optimum Compound gefahren:
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01875.jpg]

      Und natürlich dann Rotex + W8006 Meguiars Pad + Hyper Polish im Nachgang. Mit folgendem Ergebnis:
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01878.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://i282.photobucket.com/albums/kk275/Onkel-Tommi/Politurtests/Optimum/DSC01880.jpg]

      Also wenn noch feine Spuren irgendwie zu finden waren dann musste man extrem kleinlich suchen. Der polierte Bereich war für unsere Auffassung PERFEKT und KRATZERFREI - besser geht vermutlich nicht. Durch das Polish entstand ein sehr schöner Glanz - so wie es sein sollte. Das ist halt auch ne "harte Sau" die man entsprechend beackern muss - ist einfach so. Der Test Rotex + W7006 Cutting Pad + Hyper Compound brachte nach 2 Durchgängen jedenfalls nicht das Ergebnis wie mit Rota + Fell.

      Erst-Fazit
      Also ich bin nach dieser Anwendung hin und her gerissen. Falls wir nicht zu dämlich waren um die Sprayer zu verstehen dann ist das mit dem "spray directly on paint" eher mittelgut. In unserem Fall - und wir habens beide versucht - kommt einfach zu unkonrtolliert die Politur raus. Dann ist es entweder zu viel, oder es landet dort wo es nicht hinsollte. Beides suboptimal. Wenn man es langsam macht und nah am Lack ist gehts ganz gut, nur ob ich dadurch dann was gewinne im Vergleich zu einer "handelsüblichen" Politur? Das Handling an sich wenn man es direkt aufs Pad gibt ist schon recht gut finde ich. Subjektiv würde ich sagen daß es schon einfacher und schneller geht dadurch und eine relativ saubere Sache ist wenn man den Sprayhead nach dem abziehen nochmal übers Pad wischt :whistling: als wenn man eine Dispenser Flasche oder bzw. gleich die ganze Flasche Politur in der Hand hat. Ich denke das ist Gefühlssache und schlussendlich Routine wenn man es häufiger macht. Den "Spray Faktor" will ich demnach mal nicht so sehr aburteilen, ob es schlussendlich was bringt kann man nur im Dauereinsatz sehen - für den Gelegenheitspolierer ist DIESES Feature mM nach unerheblich und mehr Marketing als sonstwas.

      Bez. der Politur selbst waren wir eigentlich sehr zufrieden. Das Ergebnis der Compound ist sehr schön, die Spuren bei der Kombi mit Lammfell waren SEHR gering und konnten durch die Hyper Polish dann entfernt werden. Daß die Politur sehr lange zu fahren ist hat mir sehr gut gefallen - andere denen es auf Speed ankommt werden davon wohl abgeschreckt werden, FAST CUTTING steht zwar auf der Flasche aber das widerspricht sich irgendwie... Was oben auch nicht erwähnt wurde: Easy on, easy off - mit Hilfe eines SCG Poliertuchs war es wirklich extrem leicht die Politur abzunehmen, außer sie war noch "nass", aber das ist ja grundsätzlich nicht so prall. Ansonsten wird man sehen wie die Produkte sich auf "einfacheren" Lacken schlagen werden, hier hat sie jedenfalls gepunktet in Sachen Ergebnis - eine Aufwandsersparnis hat sich in diesem konkreten Fall NICHT ergeben. Aber wie gesagt auch die Meg Politur musste hier entsprechend ackern.

      Was mich einfach aktuell abschreckt ist der abgerufene Preis. Hier wird wieder dank "Innovation" ein satter Aufschlag berechnet. Wenn ich mir den Literpreis des Compound ausrechne komme ich auf rund 56 USD... für US Verhältnisse ist das ein Knaller im negativen Sinn. Wie ich eben beim Googlen gesehen habe gibts die Polituren schon bei Elite, dort wird lustigerweise ein Preis von "nur" ~ 23 Pounds verlangt. Also rund 28,20 €... wohlgemerkt für 532ml. :S

      So, ich danke fürs Lesen - hoffe es konnten ein paar INfos vermittelt werden. Bis zum nächsten Mal in diesem Theater! :!:
    • Dann danke ich euch beiden für den Test und den Bericht :thumbup: .

      Also einen großen Vorteil kann ich auch nicht sehen, ob ich etwas auf's Pad sprühe oder wie gewohnt die Politurflasche ansetze ist mir persönlich vollkommen egal und bringt keinen Vorteil. Das Ergbenis kann zwar überzeugen, aber dass können andere Töchter deutlich billiger ;) .
    • Vielen Dank erneut für die Vorstellung eines neuen Produkts, ihr Zwei!!

      So, und jetzt zum Produkt:
      WSD???

      oder ausgeschrieben: WAS SOLL DAS??

      oder ausformuliert: Wo ist der Nutzen?

      Eine Politur, die genauso gut funktioniert, wie bereits bestehende...
      Eine Politur, die auf den Lack gesprüht werden kann, was (gelinde gesagt) Quatsch ist (und sei es wegen der Spritzerei, wenn man mit der Maschine drüber geht und verteilt)


      Bleibt also: Eine Politur, die ich aufs Pad SPRÜHEN kann, dafür aber doppelt so teuer ist, wie Altbekanntes und -bewährtes??
      ... Dafür bekommt Optimum von mir den Innovationspreis 2010...

      Okay, man kann sie lange fahren. Wenigstens ein Vorteil.... ... für den, der es braucht...

      Sorry, für den zynischen Kommentar, aber hier geht mir der Sinn abhanden... :S
    • Dito,

      das Ergebnis auf dem Lack ist gut, die Idee mit dem "aufs Pad sprühen" finde ich aber nicht so verkehrt. Die Prima-Flaschen zum Beispiel muss man recht oft am Ausgiesser wieder saubermachen, weil die Politur dort hart wird. Im Prinzip nichts anderes als den Sprayer aufs Banana Gloss zu schnallen - es erleichtert das Handling ein wenig. Fragt sich nur, ob man dafür eine leicht flüssigere Konsistenz braucht, oder ob man das nicht vielleicht sogar mit "jeder" Politur machen kann.

      Mer waa'ses net.

      GRüße.
    • Ich seh`s ähnlich "gespalten" wie Faybaz. Ich weiß es auch nicht. Wenns nach der Beschreibung geht sollen durch das Sprühen ja auch trockene Stellem im Pad vermieden werden die Spuren hinterlassen könnten. Nunja, dafür verteil ich es erst auf dem Lack und trockene Pads kriegen einen Hauch Detailer ab... also alles irgendwie seltsame Begründungen. Ich weiß es auch nicht. Werde auch nochmal bissel mit dem Sprayhead spielen ob das nicht doch besser geht. Definitiv ist es eine extrem ergiebige Politur, aber ob man es deshalb sprühen können muss... Kein Plan. AKTUELL überwiegt bei mir noch: GUTE Politur, GUT zu verarbeiten mit GUTEM Ergebnis in teurer Verpackung.

      Nachtrag: Zumindest das Sprayerproblem muss zu lösen sein. Hab eben nochmal ein Video gesehen dazu, das wird gesprüht wie ein feiner Detailer. Ging bei uns gar nicht aber wir haben den Kopf auch nicht bis Anschlag aufgedreht... muss man nochmal testen. Wenn es dann tatsächlich klappt würde man sich hier zumindest etwas Zeit sparen weil man quasi wie ein Detailer die Politur versprühen kann. Aber dennoch bleibt ein Haufen Skepsis
    • Haha, danke für den Bericht und den Lacher. Gruß an Borat ^^

      Also Slartis Beitrag kann ich so unterschreiben, aber:

      faybaz schrieb:

      Die Prima-Flaschen zum Beispiel muss man recht oft am Ausgiesser wieder saubermachen, weil die Politur dort hart wird.
      Das stimmt. Zumindest bei meinem UC ist es mir aufgefallen, dass die Dispenser-Klappnudel sich schnell zusetzt. Letztens erst wieder gekämpft und gedrückt und BAM.. Kam der Pfropfen mit einem Schwall Politur raus. Das nervt!

      Aber dafür soviel Kohle für eine "Sprühpolitur" aus einer, meiner Meinung nach, mittelmäßig designten (sorry, ich achte auf sowas :D) Flasche?

      Und das mit dem Rot/Blau ist ja mal echt der Knüller :thumbsup:

      Was würde Borat jetzt dazu sagen? "Wo soll ich das vergraben?"
      Gruß, Hermann
    • Ahhh der Test ^^

      Wüsst gerne was mit der Haube passiert ist.....
      Der Rest vom Touran war lange nicht so schlimm, und in der Kratzanlage war er auch nicht oft das kann ich an 2 Händen abzählen in den letzten 4 Jahren

      Naja Glitzi FTW oder so ^^


      Zu den Polituren schliess ich mich Onkel-Tommi an

      Gut zu verarbeiten (bis auf die Sauerei)
      Guter Biss der Compound (Auf dem Level der Meg #105)
      Lange zu fahren (Was ich nicht zwingend brauche wenns Ergebnis passt)

      Aber das Patent mit den Sprayern... nenene
      Und der Preis ist auch echt abgehoben.....
      Besonders im Vergleich zu den auch nicht gerade günstigen Meg Polituren #105 und #205
    • Unabhängig von der Leistung (kann ich nix zu sagen):
      Das Zeug ist für mich durch. Hab es irgendwann letztens mal wieder bei einer punktuellen Defektentfernung aus dem Schrank geholt (so teure Flaschen schmeisst man ja doch nicht weg) und die besch....eidene Anwendung mit dem Spray ist und bleibt für mich nervtötend. Hatte da einen vertikalen Bereich zu polieren wo die Erdanziehungskraft ihr Übriges dazu tut, um diese ANWENDUNGSART zu verteufeln.

      In der Kombination Preis und Anwendungsproblematik sind diese SPRÜHPOLITUREN für mich raus. Wenn die aktuelle Version entsprechend günstig geworden ist, könnte man es zumindest in Erwägung ziehen. Wenn es die getestete Version auch ohne Spray gibt, wäre es ebenfalls eine Empfehlung.
    • Die Sprayform scheint nu wirklich nicht das Wahre zu sein. Vielleicht weniger Splatter´n´Gore ;) wenn man es IN das (MF-)Pad sprüht.

      Meine rein theoretischen Überlegungen zu der Politur bezogen auf Anwendung mit Mikrofaser-Pads:
      -relativ flüssig, Pad lässt sich leichter sättigen und die Politur verteilt sich besser im Pad
      -basiert auf SMAT, also keine Polierkörper, die sich durch Druck und Drehzahl zerlegen müssen (was ja mit MF-Pads nur bedingt möglich ist)

      Ich seh schon, worauf das hinausläuft...
      :|
    • Ich mach mal den Totengräber. :D
      Ich war schon ewig neugierig auf das Hyper Polish. Nicht die Compound, da hab ich andere Favoriten.

      Also mal die Hyper Polish bestellt. Ich hab bisher einiges getestet was die von Optimum so raus hauen in diversen Videos und bisher war alles echt zufriedenstellend. Also hab ich mich dazu durchgewrungen diese schon etwas überteuerte Politur zu bestellen.

      Ich bin eigentlich sehr begeistert. Das sprühen auf ein 5“ Pad funktionierte bei mir ohne Probleme. Das Sprühbild ist ganz gut verteilt, besser primen würden die wenigsten, vor allem bei Schaumstoff. Wie empfohlen zwei Spritzer am Anfang, danach immer nur einen. Verarbeitet wurde es auf Flex Pe14-2 mit den weißen Lake Country Cool Wave Pads, schön auf Stufe 1,5 so um die 1000U/min. Echt schön zu fahren. Sehr öliger Look und man kann sie ewig fahren bei Bedarf. Man kann sie eigentlich kaum überfahren, das macht sie als Finish Politur super gutmütig. Trotzdem haut sie Hologramme vom lila LC Fell mit M100 easy in einem ganz kurzen Durchgang raus (auch nach IPA noch). Das Abwischen war auch ein Traum.
      Ich hab sie zwar jetzt erst das eine mal benutzt, aber ich bin schwer beeindruckt. Wenn sie nicht irgendwann irgendwo zicken macht, hab ich meine neue Lieblingspolitur gefunden. Ich bin so beeindruckt das mich jetzt auch die doofe Compound reizt, davon hab ich aber schon zu viele zu gute. :S
      Aber die Hyper Polish bekommt definitiv einen Stammplatz bei mir im Schrank. :thumbup:
    • Ich war damals auch recht angetan davon - hab sie aufgrund der problemlosen Verarbeitung meinem Kollegen vermacht, der in die Thematik komplett neu eingestiegen ist. Jetzt wo Du sie erwähnst könnte man ja mal wieder... :D

      Das Compound war ähnlich gut zu verarbeiten, wenn auch ein klein wenig schlechter zu sprühen, wenn ich mich recht erinnere. Dickflüssiger glaube ich.Hat ein bisschen gerotzt. Erwarte keine 400er Menzerna oder CarPro ClearCut von der Abtragsleistung. Finish war gut - war jetzt aber auch keine so grobe Kelle. Würde sie grob übern Daumen zur 2200er / 2400er Menzerna oder Ultimate Compound einstufen, irgendwo dort in der Richtung. Bin damals aber noch alles auf Schaumstoff und einer LE T3000 gefahren, mit Fell / Rota / MF hab ich mich erst später befassst.
      -- Alle Menschen sind schlau. Manche vorher, manche nachher. --
    • Ach mit der Compound mal abwarten. Ich hab die Clear Cut, M100 und M101, HC8, Scholl S20 und das reicht definitiv für jedes Auto dieses Planeten. :D

      Aber beim Finish hat mich außer Essence noch nix so richtig beeindruckt. Die Hyper Polish schmeißt Menzerna absolut aus dem Rennen und selbst die Koch Anti Holo kann da nicht so ganz mithalten. Und das sprühen finde ich echt geil. :thumbup:
    • Bei der Compound habe ich immer das Problem das der Sprühkopf bei längerem nicht benutzen immer verstopft ist :wacko: .

      Ansonsten sind diese Politurn schon "in Ordnung". Ich habe beide aber nochmal würde ich diese nicht kaufen.

      Ich gehe sogar soweit zu sagen das ich diese ohne es zu bereuen abgeben würde ;)
      Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt!

      Martin Luther King