Entscheidungshilfe Poliermaschinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um auf den Fragesteller zurück zu kommen.
      Du hast jetzt einige Meinungen gehört und ich denke mit den genannten Herstellern wirst du keinen Griff ins Klo erleiden.
      Ich möchte aber @Hans Glanz beipflichten, was die Auswahl der Pads anbelangt. Bei deinem Fahrzeugpool mit BMW und VW sind Harte (Cuttingpolitur) und Mittelharte (Finishpolitur) die Pads der Wahl. Wenn du dann noch unbedingt weiche haben willst ok, aber ich sehe nicht den Bedarf dafür.
      Halt uns auf dem laufenden für was du dich entschieden hast.

      xscout77 schrieb:

      Jungs, einmal muss ich noch.....
      Ich rätsele gerade ob ich mir nun die Menzerna oder die LC HDO für die Flex kaufe.
      Eigentlich wollte ich mir von den Menzerna je 6 medium cut und 6 soft cut kaufen, aber ein paar von Euch empfehlen ja die HDO.
      Soll ich nun die HDO kaufen und wenn ja, wieviele und welche? Nur die orangenen?
      Und wieviele LC HDO würdet Ihr mir für die S75 empfehlen?

      Hans Glanz schrieb:

      Die Dinger sind am Ende alle aus Schaumstoff und es sind sogar beide Kandidaten Premium.
      Lake Country kennt hier halt jeder, das ist sowas wie der VW Golf. Jeder hat schon mal Golf gefahren und jeder hat schon mal mit LC poliert. Daher wird das die Nr1 Empfehlung sein. Die Menzerna Pads taugen genauso, oder oder oder. Lass deinen Bauch entscheiden.

      Generell: ne Hand voll Harte, Ne Hand voll Medium und 1-2 weiche für Amigo und sowas. Damit kannst du erst mal alles machen. :thumbup:
    • KingDingeling schrieb:

      Auf meiner LHR 15 Mark I kletten die Dinger fünf mal und fliegen dann quer durch die Halle wenn ich die Maschine vom Lack nehme.
      Und das quer durch alle Chargen.

      Kann ich gar nicht bestätigen. Ich habe zwar nur MK2 Maschinen, aber die Rupes Pads halten bombig vom Klett her. Ich muss schon Kraft aufwenden, um die abzubekommen, etwas leichter geht es mit Tool von Rupes.
    • So, die Krauss und die Flex ist bestellt bzw. schon da, ebenso die Pads für beide Maschinen.

      Nun würde ich aber gerne noch Eure Meinung dazu hören, welche Pads ich für meinen Proxxon Winkelpolierer (aktuell mit 30er Teller) kaufen soll.
      Habe ich die Rupes Pads ins Auge gefasst.
      Allerdings frage ich mich, ob ich die kleinen Pads kaufen soll, die auch auf den 30er Teller passen, oder einen 50er Teller, auf den die etwas größeren Pads passen.

      Was würdet Ihr mir empfehlen?
    • Würde mich mal anschließen, mehr um das "Equipment" besser zu organisieren.
      Zu mir: Privatperson, reines Hobby, allerdings ca. 10 Fahrzeuge im "Fuhrpark" und manchmal 2-3 Autos aus dem Freundeskreis / Nachbarschaft pro Jahr

      Ich habe aktuell:

      Flex XFE 7-15 mit 125er Teller
      T2000 mit dem neuen Teller (grausam....)
      Proxxon (Kabelversion) mit 30 und 50mm Teller + Verlängerung
      Makita 9227CB (Rota) mit 125er Teller

      Die T2000 soll im Frühjahr der Flex 7-12 o. Rupes LHR 75 weichen.
      Die Makita (nagelneu) habe ich bisher nie angerührt, liegt neu rum aber die Hemmschwelle ist irgendwie zu groß, dafür dass alles mit der Flex geht....

      Jetzt überlege ich ob es Sinn macht die Makita zu verkaufen, oder ob ich doch wirklich mal mit üben soll. Eigentlich ist alles da und viele Schleifpolituren sind ja eher für Rota´s gedacht

      T2000 soll wie schon gesagt verkauft werden. Es bestünden nun zusätzlich folgende Möglichkeiten:

      - Proxxon + Makita verkaufen, dafür ne iBrid zulegen
      - iBrid für alle kleinen Stellen nehmen, d.h. auch keinen T2000 Ersatz (nicht wirklich sinnvoll, oder?)
      - Makita und Proxxon behalten und nur die T2000 ersetzten

      Meinungen?
    • Klar ist ne ibrid teuer, aber die lohnt sich wirklich. Macht einfach gleich viel mehr Spaß am Hobby! Ich mache ca 7-8 Autos im Jahr und habe mir trotzdem eine zugelegt. Jetzt würde ich sie nicht mehr hergeben wollen.

      Bezüglich 75er-Maschine empfehle ich dir klar die Flex. Bin abgesehen von der ibrid kein Rupes Fan. Werde mit den Maschinen einfach nicht warm. Meiner Meinung nach macht die Flex noch mal einen hochwertigeren Eindruck als die Rupes. Gewichtsverteilung, Laufruhe, Habdlichkeit sind bei der Flex wirklich ein Traum :thumbsup:
    • Schaue mir die Flex und Rupes sowieso vorher bei AP24 an, tendiere aber auch zur Flex.

      Habe mit der iBrid nie gearbeitet, aber mit der Proxxon mache ich halt auch gerne etwas innen, da ist ne Akku Maschine schon von Vorteil.
      Derzeit sehe ich für die Rota keinen Nutzen, gibt ja auch gute MF Pads etc... Habe die halt mal aus einer Laune heraus gekauft, einfach so, wie es komische Leute halt mal so machen :D